Silvia Wollny: Rassismus-Vorwürfe

Die Mutter einer Großfamilie brachte das Netz gegen sich auf

Huch, das hatte sich Silvia Wollny wahrscheinlich auch anders vorgestellt. An Weihnachten wollte die 53-Jährige ihren Facebook-Followern eigentlich nur lieb gemeinte Grüße hinterlassen, doch aufgrund dieses Postings muss sich die Mutter von elf Kindern jetzt mit Rassismus-Vorwürfen auseinandersetzen.
 

Rassismus-Vorwurf nach Weihnachts-Posting

Von wegen besinnlich: Nach der großen Sorge um ihren Verlobten Harald, wollte Silvia Wollny die Weihnachtsfeiertage wahrscheinlich einfach nur in Ruhe genießen. Erst vergangenen Freitag (21. Dezember) hatte Tochter Calantha ihr Baby bekommen, wie die 53-Jährige via Facebook mitteilte.

Dennoch ließ es sich die Mehrfach-Mama nicht nehmen, ihrer Fangemeinde via Facebook eine frohe Weihnachtszeit zu wünschen, doch der Post ging mächtig nach hinten los. So schrieb sie unter anderem: "Den wahren Charakter von Menschen erkennst du daran, wie sie mit dir umgehen, wenn der Mohr seine Arbeit getan hat..." Doch für die Nutzung des Wortes "Mohr" erntete Silvia Wollny einen heftigen Shitstorm, sogar Rassismus wurde ihr vorgeworfen.

 

 

Jetzt spricht Silvia Wollny

Kritik, welche die 53-Jährige offenbar nicht einfach auf sich sitzen lassen möchte. Auf ihrem offiziellen Facebook-Account meldete sich Silvia Wollny nämlich jetzt erneut zu Wort und rechtfertigte sich für ihren Weihnacht-Post:

[...] Eigentlich rechtfertige ich mich nicht, aber da mir nach meinem letzten Posting Rassismus unterstellt worden ist: Leute, es war ein Ironie-Spruch und sollte auf keinen Fall irgendwie falsch rüber kommen.

 

 

Nach eigenen Angaben habe die "Promi Big Brother"-Gewinnerin keine bösen Absichten mit ihrer Wortwahl gehabt: "Jeder Mensch ist gleich und ich akzeptiere jeden, mache dort keine Unterschiede. Hätte ich gewusst, dass so auf das Wort reagiert wird, hätte ich es nicht so geschrieben."

Die Mutter bittet um Verständnis

Die Mehrfach-Mami entschuldigte sich anschließend bei ihren Followern, bat aber auch um Verständnis für ihre Situation. Nachdem Freund Harald Ende Oktober einen Herzinfarkt erlitten hatte, musste er erst kürzlich erneut operiert werden. Silvia Wollny habe einfach keinen Kopf dafür gehabt, genauer über ihren Post nachzudenken:

Tut mir leid, wenn es falsch rüberkam, aber bei dem, was wir in den letzten Monaten durchmachen, habe ich auch ehrlich gesagt nicht drüber nachgedacht. Aber einige sehen nur schöne Bilder, aber nicht das, was wir die letzten Monate mitmachen. 

 

 

Die ehrlichen Worte der 53-Jährigen treffen bei ihren Fans offensichtlich auf Verständnis. In den Kommentaren nehmen etliche User die TV-Darstellerin in Schutz: "Du brauchst dich absolut nicht zu entschuldigen, denn manche Menschen spinnen einfach und die Rassismusdebatte nimmt absolut absurde Ausmaße an", so eine Userin.

Ich finde das so lächerlich. Ist doch nur ein Spruch und hat null mit Rassismus zutun,

meint ein anderer Fan.

Was denkst du über das Posting von Silvia Wollny? Stimme in unserem Voting ab!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Silvia Wollny: Schock! Harald zurück auf Intensivstation

Silvia Wollny: Todes-Drama vor Weihnachten?

Silvia Wollny platzt der Kragen: Haushaltsstreik!

Silvia Wollny: Familien-Drama

Silvia Wollny: Schock-Diagnose

Was denkst du über das Posting von Silvia Wollny?

%
0
%
0