Silvia Wollny: Schwere Vorwürfe - "Sieht nach Show aus"

Die Wollny-Mama wird im Netz mächtig angefeindet

Silvia Wollny, 56, gilt als Löwenmama, weil sie sich stets schützend vor ihre Kinder stellt. Doch nicht nur die liegen ihr am Herzen, sondern auch die Vierbeiner. Bei Instagram teilte sie jetzt ein Foto einer Spendenaktion - und muss sich dafür fiese Vorwürfe gefallen lassen.

Silvia Wollny: Vorwürfe für Spendenaktion

Dass Silvia Wollny und ihre Kinder ein großes Herz für Tiere haben, ist nicht neu. Im letzten September hatten Die Wollnys sogar den Geburtstag von Calantha Wollny vergessen, weil sie so sehr mit einer Spendenaktion für ein Tierheim in der Türkei beschäftigt waren.

Doch mit der Futterspende war es offenbar noch nicht getan, denn Silvia Wollny verkündete bei Instagram jetzt stolz, dass sie und ihre Familie eine stolze Summe von 12.000 Euro zusammengesammelt haben, um sie für die Vierbeiner in Not zu spenden. Eigentlich eine tolle Aktion, doch einige Follower nehmen der 56-Jährigen die Aktion offenbar nicht ab:

Warum sieht das schon wieder so nach Show aus? Sorry, es kommt nicht glaubwürdig runter,

meint beispielsweise ein User.

 

Mehr zu den Wollnys liest du hier:

 

Silvia Wollny wehrt sich gegen Hate im Netz

Ein schwerer Vorwurf, denn Silvia Wollny allerdings nicht so einfach auch sich sitzen lassen will. Sie antwortete dem zweifelnden Follower prompt: "Dann schreib doch den Verein an und überzeuge dich. Was heißt 'sieht nach Show aus‘? Hätte ich die Hunde hier auf den Tisch binden sollen? Manche haben eine Vorstellung", so die 56-Jährige.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Silvia Wollny oder ihre Kinder im Netz Hate und Kritik gefallen lassen müssen. Erst kürzlich platzte der Elffach-Mama mächtig der Kragen, weil einige User behauptet hatten, Schwiegersohn Peter Wollny hätte Tochter Sarafina Wollny während ihrer Schwangerschaft betrogen: "Ich könnte ausrasten", schimpfte die 56-Jährige in einem Video - absolut verständlich!

Folgst du Silvia Wollny bei Instagram?

%
0
%
0