Skurrile Auto-Beerdigung: Shitstorm für die Geissens

Robert und Carmen Geiss hatten sich einen Scherz erlaubt

Huch, das ging ja mal mächtig nach hinten los! Robert, 53, und Carmen Geiss, 51, wollten sich mit ihrem neuesten Facebook-Schnappschuss wohl nur einen kleinen Scherz erlauben, doch das kam bei ihren Fans alles andere als gut an. Die Zweifach-Mutter postete vor wenigen Tagen ein Foto auf ihrem offiziellen Facebook-Account, auf dem eine Auto-Beerdigung zu sehen ist. Ja, ihr lest richtig: Die Geissens haben tatsächlich ihren Audi Q7 begraben - und ernten dafür prompt einen Mega-Shitstorm.

Carmen Geiss verärgert Facebook-Fans

Jetzt mal ehrlich: Wir wissen ja so langsam, dass die Geissens ab und an ins Fettnäpfchen treten und damit nicht selten ihre Fans verärgern, doch der neueste Facebook-Schnappschuss von Carmen Geiss toppt wahrscheinlich alles. Die 51-Jährige postete vor zwei Tagen tatsächlich Fotos, auf denen ein schwarzes Auto zur Hälfte aus der Erde herausragt. Davor sind nicht nur Blumen zu sehen, sondern auch ein großes Kreuz und ein Stein, der schwer an einen Grabstein erinnert. Es scheint, als hätten Robert und Carmen Geiss tatsächlich ihr Auto beerdigt!

 

 

R.I.P. Q7,

schrieb die Unternehmer-Gattin zu dem fragwürdigen Foto.

Mega-Shitstorm für Auto-Beerdigung

Doch was hat es mit der skurrilen Auto-Beerdigung auf sich? Die Antwort lieferte die 51-Jährige ihren Followern gleich mit. In einem kurzen Facebook-Video, in dem der Bagger gerade das Auto begräbt, erklären die Geissens, dass ihre Versicherung einen Unfall-Schaden an ihrem Auto offenbar nicht bezahlen wollte. "So sieht das aus, wenn man ein Auto beerdigt. Jetzt machen wir ein Kunstwerk daraus," erklärt Carmen, aus dem Hintergrund hört man plötzlich Robert Geiss:

Du musst den Zuschauern noch erzählen, warum wir das tun. [...] Erzähl du das, du kannst das besser, weil du hast dich mit der Versicherung auseinandergesetzt, die das Auto nicht bezahlen wollte.

Was wohl eigentlich als kleiner Scherz gemeint war, finden die Follower der Geissens aber so gar nicht witzig. Es erklärt sich fast von selbst, dass die negativen Kommentare nicht lange auf sich warten ließen:

Leute müssen Geld schei**n, um so etwas Sinnloses zu machen. Frage mich, warum ihr das Geld sinnlos auf dem Fenster werft.

Die beiden Vollidioten muss man gleich mit einbuddeln.

So etwas zu sehen, tut mir in der Seele weh. Ich spare schon seit Monaten auf einen Wagen. In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Und andere verhungern...

 Na, die Geissens haben's ja! Hätten sie das Geld lieber einer wichtigen Institution wie einem Kinderheim gespendet, als so einen Unsinn zu veranstalten. Kein Verständnis für solch eine Verschwendung!

So und ähnlich lauten die Kommentare zu dem fragwürdigen Facebook-Posting der Geissens. Na, der Schuss ging offensichtlich gehörig nach hinten los. Was haltet ihr von der Auto-Beerdigung? Stimmt unten ab!

 

 

Was haltet ihr von der Auto-Beerdigung der Geissens?

%
0
%
0