Snoop Dogg: Fotomontage von Michael Jackson sorgt für Entsetzen

Jacko-Fans sind stocksauer

Mit einer Fotomontage von Michael Jackson, †50, sorgt Snoop Dogg, 46, für einen riesigen Shitstorm. Warum der Rapper die tote Musiklegende so veralbert, ist aber offenbar nichts als eiskalte Berechnung.

Snoop Dogg verhöhnt Michael Jackson

Er kann es einfach nicht lassen. Immer wieder beschwört Snoop Dogg einen Skandal herauf.  Vor einem Jahr machte der Rapper Schlagzeilen, als er in einem Musikvideo eine Waffe auf ein Donald-Trump-Double richtete. Und auch die wilden Drogeneskapaden des 46-Jährigen sorgen immer wieder für Kopfschütteln.

Auch der neueste Fehltritt von Snoop Dogg bringt ihm keine Sympathien ein. Bei Instagram veröffentlichte der Musiker eine Fotomontage des verstorbenen Michael Jackson. Der Rapper hat das Gesicht des „King of Pop“, einfach auf den Körper von „Little Debbie“ montiert. In den USA kennt die Kekse mit dem Konterfei des Mädchens jedes Kind.

Noch dazu änderte Snoop Dogg den Markennamen. Aus „Little Debbie“ machter er „Little DebHEE-HEE“, was wohl eine Anspielung auf den hohen Gesang von Michael Jackson sein soll.

 

Ein Beitrag geteilt von snoopdogg (@snoopdogg) am

 

Michael-Jackson-Montage sorgt für Shitstorm

Viele Jacko-Fans sind wegen der Fotomontage stocksauer auf den Rapper. Bei Instagram machen sie ihrem Ärger Luft:

Lass Michael in Ruhe!

Das hat der King of Pop nicht verdient. 

Das ist so respektlos gegenüber Michael Jackson.

Selbst nach seinem Tod kannst du ihn nicht in Ruhe lassen. Traurig. 

F**** dich, du respektlose Ratte. Gott beschütze Michael Jackson.

 

 

Ein Beitrag geteilt von snoopdogg (@snoopdogg) am

Macht Snoop Dogg das alles nur aus Promogründen?

Verwunderlich ist das Verhalten des 46-Jährigen schon. Noch vor ein paar Jahren outete sich der Rapper als großer Bewunderer der verstorbenen Musiklegende: 

Seine Musik und sein Geist, repräsentierten Liebe und Frieden auf der ganzen Welt – das hat mich und mein Handeln beeinflusst.

Beide sollen zu Lebzeiten von Michael Jackson sogar einen gemeinsamen Song aufgenommen haben. 

Snoop Dogg kommt die viel Aufmerksamkeit allerdings gerade recht. Vor wenigen Tagen hat der Kalifornier sein neues Album „Bible of Love“ auf den Markt gebracht. Und dieser Skandal ist hervorragende Promo, um den alternden Rapper mal wieder ins Gespräch zu bringen. Dass er dafür sein Idol verrät, ist allerdings mehr als traurig.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei