"Sommerhaus"-Wiedersehen: Damit hätten die Zuschauer niemals gerechnet!

Lisha verrät geheime Details

28.10.2020 20:25 Uhr

Lisha, 34, mischte das "Sommerhaus der Stars" ordentlich auf. Nach den ganzen Auseinandersetzungen fiebern die Zuschauer dem großen Wiedersehen entgegen. Die Teilnehmerin sprach nun über die kommende Show.

Lisha: Krasse Konflikte im "Sommerhaus"

Mobbing, Ausgrenzung, Drama, Verschwörungen: Das "Sommerhaus der Stars" ist dieses Jahr so krass wie noch nie zuvor. Besonders Lisha, die mit ihrem Partner Lou antritt, fällt durch heftige Aktionen auf. 

Mit Eva Benetatou schien die 34-Jährige ein besonders großes Problem zu haben, denn bis zu dem Exit der Ex-Bachelor-Kandidatin flogen hier immer wieder gewaltig die Fetzen. In dem Fall nahm sie kein Blatt vor den Mund: Beleidigungen, wie "F*tze" oder "Drecksstück" sprudelten nur so aus ihr hinaus. Das konnten auch die Zuschauer schwer akzeptieren. Diese gingen schließlich auf die Barrikaden und es hagelte heftige Kritik.

Als Eva dann schließlich ausschied, wurde es allerdings nicht ruhiger: In der letzten Folge teilte Lisha gegen Caro Robens aus

 

 

Auf das große Wiedersehen direkt nach dem Finale (So., 1.11.2020, 20.15 Uhr, RTL) sind jetzt viele gespannt. Wird es komplett eskalieren oder kann die Youtuberin sich zusammenreißen?

 

 

 

Lisha: Boxen zum Aggressionsabbau

Doch Lisha scheint langsam noch die Kurve zu kriegen. Hat sie vielleicht Angst um ihre Karriere? Um ihre Ausraster in den Griff zu bekommen, hat die Youtuberin sich nun Hilfe geholt. Diese fand sie im Boxen, wie sie im Interview mit der "Bild" verriet. 

Sie erzählte:

Ich glaube spätestens beim „Großen Wiedersehen“ auf RTL am 1. November wird man sehen, was das Training mit Hafen-Basti bis jetzt gebracht hat. Durch das Abbauen der Aggressionen bin ich in vielen Situationen, die mich eigentlich auf 180 bringen würden, viel ruhiger geworden.

Hafen-Basti? Das ist ihr Trainer und ehemalige Boxweltmeister im Schwergewicht Sebastian Formella. Auch er ist überzeugt, dass der Sport einiges bewirken kann. Das bestätigte er gegenüber der "Bild": "Boxen ist einfach der beste Sport, um sich voll auszupowern. Es vereint Konzentrationsfähigkeit, Bewegung und Kraft. Lisha ist wie ich: Sie kann sich quälen bis zum Umfallen. Das ist genau meine Einstellung."

Mehr zum Sommerhaus der Stars: 

Lisha: Lou ist ihr Anker

Neben dem Boxen hat Lisha auch immer noch ihren Lou an ihrer Seite, der ihr hilft, ihre Aggressionen im Zaum zu behalten. Sie verriet:

In erster Linie schafft es mein Lou, er kann mich immer runterbringen. Es gab schon viel schlimmere Situationen ohne Kameras, bei denen er mich im Griff hatte. Schwer, aber er schafft es.

 

 

Doch es gibt noch eine weitere Leidenschaft, die bei Lisha für Ruhe sorgt: Die Tiere. Auch hier gibt es Zuwachs, wie der Reality-Star verreit:

Auch Tiere, wie unsere Hunde und das Fohlen, das wir uns gerade vom Gestüt Pohlsee gekauft haben, wirken absolut beruhigend auf mich. Ich war jahrelang Dressurreiterin. Ich habe dieses Fohlen gesehen und mich sofort schockverliebt.Die Ähnlichkeit zu meinem vorherigen Dressur-Pferd ist echt heftig, deswegen mussten wir es einfach kaufen. Die 100.000 Euro haben wir gerne bezahlt, vielleicht holen wir auch noch ein Zweites für Lou dazu. Das hilft mir auch und bringt mich unheimlich runter – wir lieben Tiere!

 

 

Ob die Investition und Mühe gereicht haben, Lisha vor dem Wiedersehen zu beruhigen, seht ihr am Sonntag, dem 01. November 2020 nach dem "Sommerhaus"-Finale um 20:15 auf RTL. 

Was denkst du? Wird sich Lisha beim Wiedersehen zusammenreißen können? Stimme bei unserem Voting ab!

Was denkst du? Wird sich Lisha beim Wiedersehen zusammenreißen können?

%
0
%
0