Sophia Thomalla: Bewegender Abschied bei Trauerfreier von Rudi Assauer

Neun Jahre waren ihre Mutter Simone Thomalla und Rudi ein Paar

Am 15. Februar fand die Trauerfeier für die verstorbene Schalke-Legende Rudi Aussauer, †74, statt. Neben zahlreichen Fans und Angehörigen, erwieß auch Sophia Thomalla, 29, dem Fußballstar die letzte Ehre. 

Sophia Thomalla trauert um Ziehvater Rudi Assauer

Am 15. Februar war die Trauerfeier der Schalke-Legende Rudi Assauer, der am 6. Februar im Alter von 74 Jahren an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung verstorben ist und am 12. Februar in Herten beigesetzt wurde. Zur Trauerfeier in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen erschienen viele bekannte Persönlichkeiten, die den Lebensweg des ehemaligen Fußball-Managers des FC Schalke 04 kreuzten. Darunter auch Sophia Thomalla und ihre Mutter Simone, denen man die Trauer ansehen konnte. 

Dieser war von 2000 bis Anfang 2009 der Lebenspartner der Schauspielerin und für Sophia wie ein Vater. In einem Abschieds-Posting an ihren Ziehvater schrieb Thomalla unter anderem: „Leider war eine Beziehung zur Familie zum Schluss nicht wirklich da, heißt ich werde mich nicht verabschieden dürfen“. Doch hat sich die Schauspielerin da offenbar - glücklicherweise - geirrt und war zumindest an der gestrigen Trauerfeier anwesend. 

 

Deshalb brach Sophia Thomalla den Kontakt zu Rudi Aussauer ab 

Wenige Wochen vor Rudi Assauers Tod erklärte Sophia  in der NDR-Talk-Show, warum sie den Kontakt zu Assauer vor Jahren abbrach und den langjährigen Schalke-Manager nicht besuchte:

Wenn man mit jemandem so eng zusammen gewohnt hat, behält man ihn gerne so in Erinnerung, wie er war. Jetzt dorthin zu fahren, wenn er mich sowieso nicht mehr wahrnehmen würde, wäre nicht gut für mich.

 Sophia Thomalla wolle Assauer so in Erinnerung behalten, wie sie ihn gekannt haben. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Tod von Rudi Assauer: Rührende Wort von Sophia Thomalla an ihren Ziehvater

Rudi Assauer nimmt Abschied von seinen Fans

Sophia Thomalla: Stich ins Herz für Gavin Rossdale