Sorge um Robbie Williams: Wie krank ist er wirklich?

Im September kam der Musiker wegen "Anomalien im Gehirn" ins Krankenhaus

Es war ein Schock für viele Fans: Nachdem Robbie Williams, 43, im September überraschend seine Tour absagen musste, klärte er via Facebook über seinen schlechten Gesundheitszustand auf. Jetzt gab der Sänger neue erschreckende Details bekannt …

Robbie Williams: Angst um seine Gesundheit

In einem emotionalen Video erklärte Robbie Williams Ende Oktober den wahren Grund für seine Tourabsage im September. Wegen "Abnormitäten" im Gehirn landete der "Party Like A Russian"-Interpret auf der Intensivstation. Doch offensichtlich steht es schlechter um seine Gesundheit, als angenommen.

Embed from Getty Images

 

"Mein linker Arm wurde taub und ich konnte nicht aufhören zu sabbern"

Nun wurde nämlich bekannt, dass der 43-Jährige in Behandlung musste, nachdem Ärzte bei ihm ein ernsthaftes gesundheitliches Problem vermuteten. Im Interview mit der Zeitung "The Sun" offenbarte der Brite:

Mein linker Arm wurde taub und ich konnte nicht aufhören zu sabbern.

Er habe Kopfschmerzen und Probleme beim Atmen gehabt. "Ich konnte nicht ganz einatmen", so Robbie Williams.

Nach der Show war mein Arm immer noch taub und ich sabberte. Ich sah mich als Soldat. Ich musste beenden, was ich angefangen hatte und ich wollte nach Russland, um die zwei letzten Shows zu machen, egal in welchem Zustand.

"Anomalien im Gehirn" gefunden

Bevor er sich jedoch auf den Weg gen Osten machte, stoppte Robbie für ein paar Tests in London. Dort stellten Ärzte fest, dass er sofort behandelt werden musste. "Es wurden Bluttests gemacht und ich wurde mehrmals geröntgt, unter anderem mein Herz und mein Gehirn, wo einige Abnormitäten gefunden wurden, darunter etwas an meinem Gehirn, das wie Blut aussah", erklärte der ehemalige "Take That"-Star.

Das war natürlich ziemlich angsteinflößend, also wurde mir die Entscheidung abgenommen und man schickte mich direkt auf die Intensivstation,

so Robbie weiter. Nach einer Woche in Behandlung war der Musiker jedoch wieder fit und konnte nach Hause entlassen werden. „Man riet mir, zwei Wochen lang nichts Stressiges zu machen – einfach zu sein, zu schlafen und es mir gut gehen zu lassen“, hätten die Ärzte dem Sänger empfohlen.

Mutet sich der Sänger zu viel zu?

Bereits im Juli machte Robbie Williams mit seinen gesundheitlichen Problemen Schlagzeilen. Der Grund: Eine seltene Essstörung, die Schuld an den überschüssigen Pfunden des Popstars war. Öffentlich erklärte er, dass ihm im Halbschlaf nächtliche Fressattacken zu schaffen machten, weshalb er tagsüber eine strenge Diät halten musste. Wir hoffen, dass 2018 ein besseres Jahr für ihn wird.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!