Sorgerechtsdrama: Angelina Jolies Kinder dürfen nicht bei ihr sein

Drastisches Reiseverbot für die Kids

Der Sorgerechtsstreit um die Kinder von Angelina Jolie, 42, und Brad Pitt, 54, scheint kein Ende zu nehmen. Jetzt muss die Schauspielerin noch mehr unter dem Vorfall leiden, denn für langwierige Dreharbeiten muss sie ihre Kinder zurücklassen. Der Grund: Sie dürfen nicht mit ihrer Mutter verreisen.

Angelina Jolie & Brad Pitt: Sorgerechtsstreit um die Kinder

Für Angelina Jolie scheint es derzeit nicht besonders gut auszusehen. Im Sorgerechtsstreit um ihre Kinder musste die 42-Jährige nun eine bittere Niederlage einstecken. Für die Dreharbeiten zu ihrem neuen Film „The Maleficent 2“ wird die Hollywood-Schauspielerin längere Zeit in London verbringen müssen. Doch wie das US-amerikanische Portal „Page Six“ nun berichtet, gibt es für Jolie ein großes Problem. Es ist ihr während der Zeit nicht gestattet, ihre sechs Kinder mit sich zu nehmen.

Embed from Getty Images

Ausreiseverbot für die Kinder

Der Grund dafür ist der andauernde Sorgerechtsstreit um die Kids. Solange es keine offizielle Regelung gibt, dürfen Maddox, 16, Pax, 14, Zahara, 13, Shiloh, 11, sowie die Zwillinge Vivienne und Knox, 9, die USA nicht verlassen. Für jobbedingt Vielreisende, wie auch Angelina, eine fatale Regelung des Gerichts.

Dadurch soll Jolie mittlerweile total frustriert sein, wie das Promiportal weiter berichtet. Auch ihr Umfeld leide stark unter den langwierigen Prozessen und sei in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Leidtragenden sind aber wahrscheinlich die Kinder, die das Gezerre und den Kampf um sich hautnah miterleben. Für sie kann man nur hoffen, dass der Prozess bald ein Ende nimmt, um bei ihren Eltern sein zu können, wann immer sie wollen.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News