"Star Trek"-Star Anton Yelchin: Neue Details zu seinem Tod enthüllt

Der Schauspieler starb, weil er von seinem eigenen Auto zerquetscht wurde

Anton Yelchin (†27) wurde viel zu früh aus dem Leben gerissen. Der Star des Science-Fiction-Blockbusters "Star Trek" starb am 19. Juni 2016, nachdem ihn sein eigenes Auto auf seinem Grundstück in Los Angeles erdrückt hatte. Viele Fragen warf der schreckliche Unfall-Tod des Schauspielers auf – eine konnte jetzt allerdings geklärt werden …

Tragischer Unfall-Tod 

Sein eigenes Auto wurde Anton Yelchin zum Verhängnis. Der US-amerikanische Schauspieler hatte den Jeep Grand Cheroke aus bisher nicht geklärten Gründen auf seiner Einfahrt abgestellt, als dieser auf ihn zurollte und den jungen Mann gegen Briefkasten und Zaun drückte – und zerquetschte. Anton Yelchin starb noch am Unfallort. 

Ein unfassbares Unglück, das nicht nur Antons Familie in tiefe Trauer stürzt, sondern auch zahlreiche prominente Weggefährten des sympathischen Darstellers. 

Möglich, dass ihnen die neuesten Erkenntnisse, auf die sich die US-Website "TMZ" jetzt beruft, zumindest ein klein wenig Trost spenden. 

Anton Yelchin musste nicht leiden

Denn wie das Portal dem ausgestellten Totenschein nun entnehmen konnte, musste Anton Yelchin vor seinem Tod – verursacht durch Erstickung infolge eines dumpfen Aufpralls - nicht leiden. Er sei vielmehr sehr "sehr schnell" und "innerhalb von einer Minute" gestorben, wie eine Quelle aus dem Kreis der ermittelnden Behörden berichtet. 

Derweil rief der Autohersteller Fiat Chrysler die zeitgleich mit dem Unfallwagen verkauften Modelle zurück, weil sie den Fahrer offenbar nicht ausreichend davor warnten, wenn die Park-Position nicht eingestellt wurde. Laut "Dailymail" gab es aufgrund des Defekts bereits 212 Zusammenstöße, 308 Schäden und 41 verletzte Personen. Inwieweit dieser Defekt mit dem Tod des "Star Trek"-Stars in Verbindung gebracht werden kann, müssen die weiteren Untersuchungen erst noch zeigen. 

Video: Anton Yelchin ist tot! So starb der Schauspieler