#StayAtHome: Stars im Kampf gegen das Coronavirus

Pink, Lena Gercke, Heidi Klum und Co. appellieren an ihre Follower

Ob TV-Star, Hollywood-Idol oder Royal, sie alle haben derzeit eines mit uns gemeinsam: Ihr Leben wird von dem Coronavirus massiv eingeschränkt. Wir zeigen euch, wie sich die Stars gegen die Verbreitung des gefährlichen Erregers einsetzen.

Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie

Das, was gerade in der Welt passiert, haben wir alle wahrscheinlich noch nie so erlebt: Das gefährliche Coronavirus breitet sich seit Wochen immer weiter aus, allein in Deutschland sind mittlerweile über 10.000 Menschen infiziert (Stand 18. März 2020), mehrere tausend Menschen sind weltweit bereits an den Folgen gestorben.

Weite Teile Europas sind im Ausnahmezustand, massive Einschränkungen bestimmen seit Mitte März das Leben aller: Nicht nur, dass etliche Veranstaltungen, wie der Eurovision Song Contest oder die EM 2020 bereits abgesagt oder verschoben worden sind, sondern auch der ganz normale Alltag hat sich massiv verändert.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, rief Kanzlerin Angela Merkel dazu auf, soziale Kontakte einzustellen. Nur noch Einrichtungen, die zum täglichen Leben wichtig sind, wie Supermärkte, Apotheken oder Banken haben geöffnet, viele Menschen arbeiten von zuhause aus. In anderen Ländern Europas gibt es zudem strenge Ausgangssperren.

Mehr zur Coronavirus-Krise:

 

 

Zu Hause bleiben! Stars appellieren an ihre Fans

Logisch, dass die Coronavirus-Pandemie auch an den Stars und Sternchen auf der ganzen Welt nicht spurlos vorbeigeht. Etliche Promis nutzen ihre Reichweite und zeigen in den sozialen Netzwerken, wie sie sich zuhause beschäftigen oder appellieren an ihre Follower, Zuhause zu bleiben und Ruhe zu bewahren.

So äußerte sich unter anderem bereits GZSZ-Star Anne Menden, die in der Daily-Soap die Emily spielt, zur Coronavirus-Krise und machte ihren Followern eine klare Ansage:

Der alten Dame, die wahrscheinlich nicht in der Lage ist, größere Mengen an Lebensmitteln oder Hygieneartikel nach Hause zu tragen, dann auch noch den Quark vor der Nase wegschnappen? 50 Kilo Mehl bunkern? 10 Pakete Klopapier? Die meisten, die sich gerade so aufführen, als würden wir vor einer Zombie-Apokalypse stehen, gehören nicht mal zur Risikogruppe. Das soll auch kein pöbelnder Post werden, aber so langsam sollte man die überkochenden Emotionen mal in den Griff kriegen. Es gibt gefühlte 10000000 Fake-News und die Medien steuern nicht unbedingt zur Beruhigung bei, aber vor einer Grippewelle herrscht ja auch keine Endzeit-Stimmung!

 

 

Auch Ex-Bachelor Christian Tews postete ein süßes Familien-Foto mit einer wichtigen Message: "#StayAtHome" ist auf seinen und den Handflächen seiner Kinder zu lesen. Dazu schrieb er: "Jeder sollte versuchen, in dieser schwierigen Lage einen Beitrag zu leisten. Zeigt, dass Ihr das Problem verstanden habt und unterstützt, in dem Ihr teilt und aufklärt."

 

Hollywood-Star Hilary Duff scheint das ganz ähnlich zu sehen. Die Schauspielerin rief ihre Follower ebenfalls dazu auf, aus Rücksicht auf andere in den nächsten Tagen Zuhause zu bleiben, um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen:

 

 

Sängerin Pink appellierte an die Vernunft ihrer Fans: "BLEIB ZUHAUSE! Meine Eltern werden es dir danken, genauso, wie meine Freunde, die gerade gegen Krebs kämpfen und ich und meine Asthma-Lungen!"

 

Riccardo Simonetti: Mit Humor gegen die Krise

Influencer Riccardo Simonetti kündigte ebenfalls an, die nächsten Wochen zu Hause zu bleiben. Der sympathische 27-Jährige meldete sich gewohnt humorvoll aus der Selbst-Quarantäne:

Wenn Britney es durch 2007 geschafft hat, dann schaffen wir es auch, uns sozial zu distanzieren. Da ich die ganze Woche hauptsächlich in meiner Wohnung verbracht habe, beschränkt sich mein einziges Erfolgserlebnis darauf, dass ich meine Haare eine Woche nicht gewaschen habe und das 'Britney Spears live from Hawaii'-Special mittlerweile auswendig können müsste. 🕺🏻 #StayAtHome

 

 

Auch Prinz Harry und Herzogin Meghan ließen es sich nicht nehmen, sich zur Coronavirus-Krise zu äußern. Die Sussexes, die gerade erst von ihren letzten offiziellen Terminen als Royals nach Kanada zurückgekehrt sind und sich seither selbst in häuslicher Quarantäne befinden, veröffentlichten via "Instagram" ein ausführliches Statement:

Es sind ungewisse Zeiten. Und jetzt brauchen wir uns mehr denn je. Wir brauchen einander für die Wahrheit, für Unterstützung und um uns nicht allein zu fühlen in einer Zeit, die sich ehrlich gesagt sehr beängstigend anfühlen kann. (…) Unsere Bereitschaft, sich als Volk dem zu stellen, was wir alle wegen COVID-19 durchmachen müssen, ist beeindruckend. Diese Zeit ist ein wahres Testament für die Menschlichkeit.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

These are uncertain times. And now, more than ever, we need each other. We need each other for truth, for support, and to feel less alone during a time that can honestly feel quite scary. There are so many around the world who need support right now, who are working tirelessly to respond to this crisis behind the scenes, on the frontline, or at home. Our willingness, as a people, to step up in the face of what we are all experiencing with COVID-19 is awe-inspiring. This moment is as true a testament there is to the human spirit. We often speak of compassion. All of our lives are in some way affected by this, uniting each of us globally. How we approach each other and our communities with empathy and kindness is indisputably important right now. Over the coming weeks, this will be our guiding principle. We will be sharing information and resources to help all of us navigate the uncertainty: from posting accurate information and facts from trusted experts, to learning about measures we can take to keep ourselves and our families healthy, to working with organisations that can support our mental and emotional well-being. In addition, we will focus on the inspiring stories of how so many of you around the world are connecting in ways big and small to lift all of us up. We are all in this together, and as a global community we can support each other through this process – and build a digital neighbourhood that feels safe for every one of us. We look forward to sharing more over the days and weeks to come...

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

 

Sängerin Sarah Lombardi teilte offen und ehrlich ihre Ängste mit ihrer Fangemeinde: "So ein bisschen fehlen mir die Worte und ich glaube, eine gewisse Unruhe hat nun jeden von uns erreicht. Für die ganze Welt eine riesige Herausforderung, in der Zusammenhalt gefordert ist."

 

 

Auch Topmodel Lena Gercke, die derzeit zum ersten Mal schwanger ist, teilte via "Instagram" ihr Mitgefühl für all diejenigen mit, die trotz Coronavirus-Pandemie arbeiten müssen:

Denke jeden Tag an all die Familien, Unternehmen, Ärzte, Schwestern und, und, und, die gerade keine leichte Zeit haben. Ich schaue aus dem Fenster und sehe das blühende Leben vor mir, als wäre das alles gerade gar nicht existent. Deswegen bitte, bitte bleibt Zuhause, wenn ihr nicht zwingend rausmüsst! Solidarität sollte jetzt an erster Stelle stehen! Schicke Liebe und gaaaanz viel Energie an alle, die gerade unermüdlich helfen dieses Virus einzudämmen! 🖤

 

 

"Leute, wenn ihr rausgeht, macht das irgendwo, wo ihr allein seid oder nicht viele Menschen sind!“ - mit diesen Worten richtete sich Bachelor Andrej Mangold in seiner Story an die User und schrieb weiter: "Seid nicht rücksichtslos und handelt vorausschauend."

© Instagram/dregold
 

Bloggerin Chiara Ferragni, die gebürtig aus Italien kommt und in Mailand lebt, rief die Menschen schon vor einigen Wochen dazu auf, die Coronavirus-Ausbreitung ernst zu nehmen. Durch ihren Aufruf im Netz sammelte sie bislang über vier Millionen Euro Spenden. Für die aktuell dramatische Situation in Italien fand sie deutliche Worte: "ES IST SCHLIMM!"

 

 

Bachelor-Siegerin Clea-Lacy Juhn wandte sich mit einem Selfie und lediglich den Hashtags "#StaySafe" und "#StayHome" an ihrer Follower:

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

🏡 #staysafe #stayhome

Ein Beitrag geteilt von 𝒞𝓁𝑒𝒶-𝐿𝒶𝒸𝓎 (@clea_lacy) am

 

Weil sowohl Heidi Klum, als auch Ehemann Tom Kaulitz Corona-Symptome hatten, machten die beiden vor, wie es richtig geht: Das Paar ließ sich umgehend testen und hielt sich voneinander fern!

Social Distancing ist das, was wir gerade alle tun müssen, damit wir verantwortungsvolle Menschen sind.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Like many of you, I also have been sick all week and, unfortunately, my husband who returned from his tour a couple of days ago is also feeling ill. To be safe, we are staying apart until we get the results of our Coronavirus tests (that we were finally able to get today) back. We don’t want to spread germs and risk others getting sicker... even each other! As much as I want to embrace him and kiss him, it is more important to do the right thing and not spread further. ❤️ These are strange times... but in these moments, you remember what’s really important- the people you love and keeping them safe. Social distancing is what we all need to do right now to be responsible citizens of the world. We are all in this together and it is up to us to protect our loved ones, and our neighbors and our communities. Please listen to the officials and stay at home if you can and physically distance yourself from other people… especially if you are not feeling well. I see all the beautiful things people are doing for each other all over the globe and that gives me hope! Sending all of you love and positivity and healing vibes… together we can get through this but we need to be proactive so that we can all have a bright and healthy future. 🥰😷✌🏻🧼❤️ #socialdistancing #washyourhands #stayput #bekindtoeachother

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

 

Daniela Katzenberger verzichtet auf Werbung

Kult-Blondine Daniela Katzenberger überlegte sich etwas ganz Besonderes: Weil viele Existenzen von der Coronavirus-Krise bedroht sind, verzichtet die Katze in den nächsten Wochen darauf, Werbung auf ihren Social-Media-Kanälen zu schalten:

Natürlich sollte man sich seinen Alltag so gut es geht bewahren, auch wenn’s gerade echt schwerfällt. Aber Fakt ist: Die Situation ist gerade mehr als beschi***en! Viele Existenzen gehen gerade richtig kaputt, viele verlieren ihre Jobs, zahlreiche Betriebe gehen bankrott. Da Kindergärten und Schulen geschlossen sind, haben viele ihre Kinder daheim und können nicht mehr zur Arbeit. (…) Wie ich bereits in meiner Story vor ein paar Tagen erwähnt habe, möchte ich euch im Moment nicht lustig Produkte empfehlen, wenn ich weiß, dass es euch gerade richtig schei*e geht und ihr braucht bestimmt auch keine Rabattcodes, wenn ihr nicht mal mehr Klopapier Zuhause habt.

 

 

Auch sie bleibt die nächsten Tage und Wochen zu Hause: "#WirBleibenZuhause", schrieb sie zu einem Foto:

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#wirbleibenzuhause 🏡

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

 

Musikerin und "The Voice of Germany"-Jurorin Yvonne Catterfeld lieferte ihrer Fangemeinde gleich noch ein paar Vorschläge mit, was man mit seiner freien Zeit anfangen könnte: "Instrument lernen, Fähigkeiten intensivieren, sich Geschichten erzählen, Bücher lesen, einander zuhören, neue Träume träumen ... alte eventuell hinterfragen, meditieren, Sport zu Hause (es gibt genügend Online-Fitnessstudios!) -Trampolin ist eh das Beste 👌 Kuscheln und all das, was hier nicht hergehört 😉, schreiben, ein neues Hobby anfangen, ausrangieren - all das, wozu ihr sonst vielleicht zu selten kommt."

 

 

"Glee"-Star Lea Michele nimmt’s mit Humor. Zu einem Selfie von sich und ihrer Mama, auf dem sie fast die gleiche Kleidung tragen, schrieb sie: "Tag 6 der Selbst-Quarantäne und ich und meine Mama haben uns in eine Person verwandelt."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Day 6 of self-quarantine and me and my mom have already turned into the same person.

Ein Beitrag geteilt von Lea Michele (@leamichele) am

 

Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira riefen ebenfalls dazu auf, Zuhause zu bleiben. Das hat auch einen Hintergrund, denn die 27-Jährige gab bekannt, sich selbst mit dem Coronavirus infiziert zu haben:

ich habe soeben erfahren, dass ich positiv auf Covid-19 getestet wurde. Aktuelle Lage- Olli muss sich somit auch testen lassen, unserem Baby gehts super und er zeigt keinerlei Symptome. Da wir alle keine Vorerkrankungen haben, gehören wir nicht zu der Risikogruppe und sind guter Dinge, dass das ganze uns nichts anhaben kann. Bleibt gesund und vor allem ZUHAUSE ♥️

 

"DAHEIM bleiben, wenn es irgendwie geht!!! Warum kapieren das so VIELE nicht?!", regte sich Schauspielerin Simone Thomalla bei "Instagram" auf. Die Mama von Sophia Thomalla postete ein Bild, das sich im Netz aktuell wie ein Lauffeuer verbreitet. Darauf zu sehen sind zwei Krankenpfleger mit einem Schild. Darauf steht:

Wir bleiben für euch da. Bleibt ihr für uns Daheim!

 

Auch Weltstar Elton John wandte sich mit emotionalen Worten an seine Fans. Er wolle sich demnach weiterhin Zuhause aufhalten, um seinen Ehemann und seine Söhne nicht zu gefährden: "Ich bleibe Zuhause. Für David Furnish und Zachary und Elijah."

 

 

Musikerin Lena Meyer-Landrut appelierte ebenfalls an ihre "Instagram"-Follower:

Wir sind zusammen allein und es liegt an uns, das Beste draus zu machen und diese Krise als eine Entscheidungshilfe zum Guten zu nutzen 💕

 

 

 

David Beckham nahm sich offenbar ein Beispiel an Elton John und postete in den sozialen Netzwerken ebenfalls ein Foto von sich, auf dem er ein Schild hochhält. Darauf steht geschrieben: "Ich bleibe Zuhause - für VB (Victoria Beckham, Anm. d. Red.) und meine Kinder."

 

 

Moderatorin Frauke Ludowig fand deutliche Worte. In einem kurzen Clip platzte der Moderatorin mächtig der Kragen:

Ich rege mich gerade maximal auf. Die haben echt alle den Knall nicht gehört. Draußen fangen die Menschen an Partys zu feiern ... Sie stehen eng an eng, liegen sich in den Armen. Mehrere Menschen trinken aus einer Flasche Bier. Nuckeln alle NACHEINANDER an einer Shisha … Hup-Konzerte, Autorennen. Irgendwann schmeißt einer den Grill an und legt Bratwürste darauf. Wisst ihr was? Ich finde das sowas von zum Kotzen. Wie viele Egoisten sind eigentlich unterwegs? Wie viele haben nicht die geringste Spur von Solidarität in sich? Wie viele haben NULL gesellschaftliche Verantwortung???

 

 

"Meine Großmutter ist über 70, also besonders anfällig … Meine Mama hat Diabetes und meine beste Freundin ist Krankenschwester, also bleibe ich für sie Zuhause", schrieb "Harry Potter"-Liebling Emma Watson zu ihrem Selfie.

 

 

 

Auch Shannen Doherty, die aktuell erneut gegen ihre Krebserkrankung kämpfen muss und damit zur Risikogruppe gehört, meldete sich bei "Instagram" zu Wort:

Ich bleibe für euch alle Zuhause! #StayHome

 

 

Sängerin Demi Lovato schließt sich an:

Ich bleibe Zuhause für meine Eltern, meine Nachbarn und meine Gesundheit!

 

Jana Ina Zarrella und ihr Ehemann Giovanni halten sich natürlich auch an die Ausgangsbeschränkung, scheinen nach einigen Wochen aber doch die Nase voll davon zu haben, wie ein verzweifeltes Foto der "Love Island"-Moderatorin zeigt:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Noch nie habe ich mich so auf die Osterferien gefreut... #homeschooling

Ein Beitrag geteilt von JANA INA ZARRELLA (@janainazarrella) am

Auch Frauenschwarm Justin Bieber und Ehefrau Hailey halten sich voll und ganz an die Regeln. Mit der Zeit werden die beiden immer kreativer, was ihre Quarantäne-Beschäftigungen angeht:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

THIS LADY MAKES ME SMILE #FACTS

Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber) am

Wir können uns den Stars und Sternchen nur anschließen!

Was sagst du dazu, dass sich immer mehr Stars zur Coronavirus-Pandemie äußern? Nimm an unserem Voting teil!

Was sagst du dazu, dass sich immer mehr Stars zur Coronavirus-Pandemie äußern?

%
0
%
0