Stefan Raab: Bitteres TV-Aus

"Täglich frisch geröstet" wird abgesetzt

Damit hat wohl niemand gerechnet! Nach nur vier Monaten wird die Late-Night-Show "Täglich frisch geröstet" aus der Feder von Stefan Raab, 54, abgesetzt …

Stefan Raab: Seine neue Sendung wird zum Quoten-Flop

Groß war die Freude bei den Fans von Stefan Raab, als Anfang des Jahres endlich eine neue Sendung der TV-Legende bei RTL an den Start ging. Zwar zeigte sich der Entertainer selbst nicht vor der Kamera, doch die Idee und Produktion der Late-Night-Show "Täglich frisch geröstet" geht auf Raab zurück. Gastgeber der Sendung ist ein anderer: Jens "Knossi" Knosalla.

Trotz hoher Erwartungen blieb der große Erfolg der Sendung leider aus. Man hatte noch versucht den Sendeplatz von Dienstag auf Sonntag zu verlegen, was allerdings keinen positiven Effekt auf die niedrigen Einschaltquoten hatte. Ebenso wenig wie ein Studiowechsel von Köln-Ossendorf in Raabs frühere Heimatstudios in Köln-Mülheim. Ob es am Ende an Moderator "Knossi" lag? Unklar.

Mehr zum Thema:

 

 

"Täglich frisch geröstet": "Ende Mai ist Schluss"

Gegenüber der "Bild" erklärte ein Produktions-Insider jetzt:

Wir haben am Montag erfahren, dass es keine Verlängerung gibt. Ende Mai ist Schluss. RTL hat die Show wohl für gut befunden – aber nicht so, dass es überzeugende Argumente gab.

Demnach werde es kein Comeback für die Sendung geben, auch nicht mit einem neuen Gastgeber. Ein RTL-Sprecher bestätigte bereits das Show-Aus, nannte aber einen anderen Grund für das schnelle Ende des Formats: "Geplant war vorerst eine Staffel – und dabei wird es auch bleiben. Allen Beteiligten und insbesondere Jens 'Knossi' Knossalla danken wir von Herzen – er hat einen super Job gemacht!"

So oder so: Stefan Raab dürfte die Nachricht schwer treffen. Schließlich wurde "Täglich frisch geröstet" bereits als "Nachfolger" seines ProSieben-Hits "TV Total" gehandelt. Aber ohne den Fan-Liebling vor der Kamera wird es wohl schwer, an einstige Erfolge anzuknüpfen …

 

Themen