Stefan Raabs letztes Mal "TV Total": Abschied ohne Highlights

Dauerpraktikant Elton bleibt der einzige Gast an diesem Abend

Stefan Raab hat sich nun endgültig von Mit dem Ende von Dauerpraktikant Elton und Stefan Raab haben zusammen viel erlebt. So blieb Elton auch der einzige Gast der letzten Sendung.

Es ist wohl nicht untertrieben zu behaupten, dass heute Nacht eine Ära zu Ende gegangen ist, als Stefan Raab, 49, zum letzten Mal die Showtreppe bei  „TV Total“ herunterspazierte. 16 Jahre lang zählte seine Show zum Inventar de ProSieben-Programms und hat für einige bleibende Eindrücke gesorgt. Jedoch hat die gestrige letzte Sendung auch gezeigt, dass es nun ein guter Zeitpunkt ist zu gehen.

 

Der Ofen ist aus

Betont heiter betritt Stefan Raab um 23:10 Uhr zum letzten Mal das „TV Total“-Studio und wird mit einem nicht enden wollenden Beitrag begrüßt. Doch wer von seiner letzten Sendung ein paar Highlights erwartet hat, wurde leider enttäuscht:

Ich hab heute nur einen Gast. Da nur einer diesen Abend entsprechend abrunden kann. Jahrelang musste er durch diese jämmerliche Tür kommen,

begrüßt Raab seinen Weggefährten Elton, 44. Sein Dauerpraktikant sollte auch der einzige Gast der Sendung bleiben und so blickten die Männer zusammen auf vermeintliche Highlights der letzten 16 Jahre zurück. Mit Elton blickt lässt er das „TV Total Turmspringen“ Revue passieren oder die Rubrik „Elton redet Bauch“ in der der Dauerpraktikant mit einer Handpuppe, die von Stefan Raab über Lautsprecher zum Leben erweckt wurde, Passanten verunsichert. 

Doch diese letzte Folge zeigt auch, dass es wohl der richtige Zeitpunkt für Raab ist, die "TV Total"-Bühne nun zu verlassen, denn das Feuer vom Anfang versprüht er schon lange nicht mehr.

Raab ließ sich verarschen

Anders lassen sich verunglückte Scherze wie die vermeintliche chinesische Version von „Blamieren oder Kassieren“ auch nicht erklären.  Hier hatte das Team um Jan Böhmermann und dessen Satire-Show „Neo Magazin Royale“ in Eigenregie eine chinesische Version des „TV Total“-Klassikers erstellt mit dem eigentlich zu auffälligen und nach „Satire“ schreienden Titel „Blamielen odel Kassielen“.

Aber Raab und seine Redaktion waren Böhmermann voll auf den Leim gegangen und machten sich in der Sendung über die Chinesen lustig, die angeblich Teile seiner Sendung kopierten. Das war wohl einer der Tiefpunkte des Comedy-Urgesteins Stefan Raab, was aber auch schon damals zeigte, dass die Luft langsam raus zu sein scheint.

Tränen zum Abschied

Elton blieb der einzige Gast der letzten Folge, weitere Show-Acts gab es nicht. Kein Ständchen von Raabs Entdeckung Lener Meyer-Landruth, 24, oder Max Mutzke, 34, um nur einige zu nennen. Emotional wurde es am Ende dennoch, als sich der Moderator bei Elton bedankte und sich schließlich auch ein paar Tränchen zum Abschied nicht mehr verkneifen konnte. So blieben diese Tränen aber wohl auch das einzige Highlight des Abends.

Wie hat dir die letzte Sendung gefallen?

%
0
%
0
%
0