Stefanie Giesinger: Kopiert sie jetzt Kendall Jenner?

Nach dem Treffen mit ihrem Idol, färbt sie sich die Haare im Kendall-Style

Als Model probiert Stefanie Giesinger öfter verschiedene Looks. Das Model ist recht experimentierfreudig was ihre Haare angeht. Kopiert sie jetzt ihr großes Vorbild Kendall Jenner? Dieses Foto lässt die Vermutung zu.

Dass Kendall Jenner, 20, Stefanie Giesingers, 19, großes Idol ist, ist ja allseits bekannt – erst recht nachdem sie vor wenigen Tagen ein erstes Selfie von sich und ihrem Vorbild mit Stolz geteilt hat. Aber kopiert das junge Model nun auch ihr Idol? Ihr neuestes Foto auf Instagram lässt die Vermutung auf jeden Fall zu...

 

Ähnlichkeit vorhanden

Eine grundsätzliche Ähnlichkeit zwischen „GNTM“-Gewinnerin Stefanie Giesinger und der Halbschwester von Kim Kardashian, 35, Kendall Jenner ist nicht von der Hand zu weisen: Die beiden Beautys haben ähnliche Gesichtszüge und könnten fast Geschwister sein. Der größte Unterschied zwischen den beiden ist die Haarfarbe. „Das lässt sich ja ändern“, hat Giesinger sich anscheinend gedacht wie dieser neueste Schnappschuss von ihr zeigt:

 

 

Das Model sitzt beim Friseur in New York City und lässt sich die Haare wieder dunkel färben. Kopiert sie mit diesem Look ihr Vorbild Kendall Jenner?

Back to the roots,

betitelt sie das Foto, denn von Mutter Natur hat Giesinger ursprünglich auch ein dunkleres Braun auf dem Kopf.

Das aufstrebende Model ist ohne Frage begeistert von dem „Victoria’s Secret“-Model und würde ebenfalls gerne als Engel für den Dessous-Hersteller über den Laufsteg schweben.

Eine Kendall-Kopie?

Ob die Veränderung auf dem Kopf etwas mit dem Zusammentreffen mit Kendall zu tun hat bleibt offen. Andererseits ist Stefanie Giesinger ohnehin experimentierfreudig wenn es um ihre Frisuren geht. So hat sie sich erst kürzlich von einem Großteil ihrer langen Mähne verabschiedet und trägt die Haare nun schulterlang. Vielleicht bereut sie diesen Schritt nun ebenso seitdem sie Kendalls lange Haarpracht gesehen hat? Aber für diesen Fall gibt es ja immer noch Extensions...