Sturz in 6 Meter Tiefe: Paul van Dyk nach dem Wirbelbruch

So geht es dem DJ nach seinem schlimmen Unfall auf der Bühne

Nach seinem schweren Sturz von der Bühne geht es Paul van Dyk nun wieder besser. Wann die Tour fortgesetzt wird, bleibt aber noch ungewiss. Paul van Dyk erlitt eine Gehirnerschütterung und einen Wirbelbruch. Nach seinem Sturz ist der DJ nun wieder bei vollem Bewusstsein.

Die Fans des Mega-DJs hatten auf der ganzen Welt um ihn gebangt nachdem er bei einem seiner Auftritte knapp sechs Meter in die Tiefe stürzte! Jetzt können sie aufatmen: Paul van Dyk, 44, hat sich schwere Verletzungen zugezogen, aber es geht ihm wieder besser. Nach dem schweren Unfall ist er wieder bei vollem Bewusstsein.

Zu viel Fan-Liebe seitens Paul van Dyks hatte vor einer Woche schlimme Folgen für den Kult-DJ. Es war ein Schock für alle Beteiligten als der Star-DJ auf der Mega-Party „A State of Trance“ in der niederländischen Stadt Utrecht während seines Auftritts auf ein Podium kletterte, um seinem Publikum näher sein zu können. Denn plötzlich stürzte er sechs Meter ungebremst in die Tiefe! Im Dunkeln hatte der Trance-DJ offenbar eine Lücke in der Bühnenkonstruktion übersehen, die ihm schließlich zum Verhängnis wurde.

Konzert abgebrochen

Daraufhin wurde das Konzert umgehend abgebrochen und van Dyk wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Auf der Facebook-Seite des sympathischen DJs häuften sich die Genesungswünsche. Eine Woche nach dem Unfall kam nun die erlösende Nachricht: Paul van Dyk ist wieder bei vollem Bewusstsein und auf eine reguläre Station verlegt worden, wie ebenfalls auf Facebook bekanntgegeben wurde.

Gehirnerschütterung und Wirbelbruch

Doch der Sturz in die Tiefe hatte schlimme Folgen: Neben einer Gehirnerschütterung erlitt van Dyk ebenso einen Wirbelbruch. Das sei der Grund, weshalb er noch eine Weile im Krankenhaus bleiben müsse, bis sich sein Zustand verbessert hat. Bei Facebook heißt es jedoch, dass sich der DJ wieder komplett von seinen Verletzungen erholen wird:

PvD weiß die Anteilnahme sehr zu schätzen und will so schnell wie möglich wieder auf Tour gehen.

Ein konkreter Termin für die Fortsetzung seiner Tour ist noch nicht bekannt, aber eins ist klar: Paul van Dyk hat offenkundig großes Glück im Unglück gehabt!