Sylvie Meis: "Könnte jetzt noch weinen" - offene Worte über die Zeit ihrer Krebserkrankung!

Sohn Damian wusste nichts von der Diagnose

Vor zwölf Jahren erhielt Sylvie Meis, 43, die Schock-Diagnose: Brustkrebs! Die Moderatorin unterzog sich einer Chemotherapie und kämpfte gegen die Krankheit - mit Erfolg. Doch auch wenn sie den Kampf gewonnen hat, vergeht kaum ein Tag ohne einen Gedanken an diese schwere Zeit. In einem Interview sprach sie nun über die Zeit ihrer Krebserkrankung und verriet, wie ihr Sohn Damian, 15, damals mit der Krankheit seiner Mutter umging. 

Sylvie Meis: Ihr Kampf gegen den Brustkrebs

Sylvie Meis' Leben änderte sich im Frühjahr 2009 komplett: Die damals 31-Jährige lebte zu dieser Zeit mit ihrem Ex-Mann Rafael van der Vaart und Sohn Damian in Madrid. Doch das Familienglück wurde schließlich überschattet, denn die "Love Island"-Moderatorin entdeckte eine Veränderung ihres Körpers. An den Moment, wo sie bemerkte, dass etwas nicht stimmt, erinnerte sie sich damals im "Bild"-Interview:

Ich kenne meinen Körper sehr genau, jede kleinste Unstimmigkeit registriere ich sofort. Ich war in unserer Wohnung in Madrid und wollte einen Pullover ins oberste Schrankfach packen. Als ich mich streckte, spürte ich einen Stich an der Seite meiner Brust.

Schnell wurde Sylvie klar, dass irgendetwas anders ist. Sofort ging sie zum Arzt und nach einigen Tests erhielt sie schließlich die Schock-Diagnose: Es ist Brustkrebs. Für das Model brach eine Welt zusammen. Doch die Holländerin gab nicht auf und stellte sich ihrer Krankheit. Nach der Operation unterzog sich Sylvie einer Chemotherapie. Währenddessen stand sie noch für "Das Supertalent" vor der Kamera. Im "VIPstagram"-Talk verriet sie kürzlich, dass ihr die Ablenkung bei der Arbeit guttat. Die meiste Kraft, diese schwere Zeit durchzustehen, hat ihr damals aber etwas ganz anderes gegeben: Zeit mit ihrem Sohn. 

Mehr über Sylvie Meis:

Sylvie Meis: Sohn Damian wusste nichts von der Erkrankung

Für die junge Familie war Sylvies Krebserkrankung damals eine harte Probe. Im "VIPstagram"-Talk offenbarte die Blondine, dass sie und ihr Ehemann, Sohn Damian aufgrund seines jungen Alters nichts von der Erkrankung erzählt haben:

Er war damals drei Jahre alt und war auch noch nicht wirklich in der Lage zu verstehen.

Nichtsdestotrotz bemerkte der Sprössling natürlich, dass es seiner Mutter nicht gut ging:

Wenn wir jetzt mit ihm darüber sprechen, ist es so: 'Was weißt du eigentlich noch von dieser Zeit?' Und da sagt er immer: 'Mama, ich wusste, dass du krank warst – ich wusste natürlich nicht, wie schlimm das war.'

Der damals dreijährige Damian hat Sylvie am meisten Kraft geben können. Mit einem Lächeln erinnert sie sich an die Zeit, als ihre Haare wieder nachwuchsen. Ihr Sohn habe dann immer tröstend über ihre Haare gestrichen und gesagt: "Mama, jetzt bist du wieder glücklich". Bei dieser Erinnerung wird die Moderatorin heute noch ganz emotional:

Ich könnte jetzt noch weinen, wenn ich das erzähle. 

Verwendete Quelle: "VIPstagram"-Talk bei RTL 

Wusstest du, dass Sylvie Meis an Brustkrebs erkrankt war?

%
0
%
0
Themen