Sylvie Meis: Nimmt sie Dieter Bohlens Platz ein?

Er verhalf ihr zum Karrierestart

Sylvie Meis, 42, ist aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Den Startschuss für ihre TV-Karriere gab ihr damals Dieter Bohlen, 67. Nach dem Jury-Aus des Poptitans bei "Das Supertalent" und "Deutschland sucht den Superstar" wird nach Ersatz gesucht. Wird die hübsche Holländerin etwa einen seiner Plätze einnehmen?

Sylvie Meis: Großer Dank an Dieter Bohlen

Es war eine spektakuläre News, die Deutschland am vergangenen Donnerstag erreichte: Dieter Bohlen wird nächstes Jahr nicht mehr hinter dem Jurypult bei "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" sitzen. Kein anderer prägte die beiden Sendungen so sehr wie der Poptitan. Beim "Supertalent" stahl eine Dame und Co-Jurorin ihm ab und zu jedoch die Show: Sylvie Meis!

Kein Co-Juror saß je länger neben Dieter in dieser Jury. Im Jahre 2008 wählte der "Modern Talking"-Star die Holländerin aus und pushte damit ihre Karriere. Vier Jahre lang saß sie hinter dem Jurypult und nach ihrer sechsjährigen Pause, in welcher sie die Moderation bei "Let's Dance" übernahm, kehrte sie 2018 zurück. Für die Chance ihres Lebens ist Sylvie dem Poptitan dankbar, wie sie der "Bild" verriet:

Ich habe diesem Mann meine gesamte TV-Karriere zu verdanken, da er immer an mich geglaubt hat.

Für die Blondine war es somit ein großer Schock, als sie hörte, dass Dieter Bohlen seine Jurykarriere zumindest vorerst beendet. Für sie gehen die Sendungen mit dem Kultjuror einher und eine Veränderung kann sie sich schwer vorstellen, wie sie weiterhin verriet:

Dieter wird von der Nation geliebt! Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie die beiden Shows ohne Dieter aussehen sollen.

Mehr über Sylvie Meis:

Sylvie Meis: Ist sie an seinem Platz in der Jury interessiert?

Fast zwanzig Jahre besetzte Dieter Bohlen den Thron unter den Juroren bei RTL. Eine Ära, die unmöglich zu vergessen und auch schwer zu übertreffen ist. Nach der Bekanntgabe des Jury-Aus begannen die wilden Spekulationen um seinen Nachfolger bzw. seine Nachfolgerin.

Sylvie Meis hätte durch die jahrelange Zusammenarbeit definitiv das Know-how, um seinen Platz bei "Das Supertalent" einzunehmen. Doch wie steht die Holländerin dazu? Gegenüber der "Bild" drückt sie unterschwellig ihr Interesse aus:

Die Chefposition in zwei der beliebtesten Formate des deutschen Fernsehens würden, glaube ich, alle sehr gerne haben. Aber in diese Fußstapfen zu treten ist eine unfassbar große Herausforderung.

Abgeneigt scheint Sylvie Meis also von der neuen Herausforderung nicht zu sein. Wer am Ende den heiß begehrten Jury-Platz einnehmen wird, bleibt abzuwarten. 

Glaubst du, dass Sylvie Chancen auf Dieters Platz in der Jury hat?

%
0
%
0