"Team Brad": Melissa Etheridge schießt gegen Angelina Jolie

Die nächste Promi-Dame bezieht bei der Brangelina-Trennung klar Stellung

Melissa Etheridge lässt kein gutes Haar an Angelina Jolie.  Jolie reichte Mitte September die Scheidung von Brad Pitt ein. Schnell sickerten Insider-Infos zur Trennung durch - eine gezielte Manipulation der 41-Jährigen? Melissa Etheridge war jahrelang mit Brad befreundet und sang auf dessen Hochzeit mit Jennifer Aniston.  Kehrt nun endlich Ruhe im Brangelina-Sorgerechtsstreit ein?

Die Trennung von Brad Pitt, 52, und Angelina Jolie, 41, schlägt nicht nur hohe Wellen, es schalten sich auch immer mehr Prominente in den Brangelina-Scheidungsschlacht ein. So auch Melissa Etheridge, 55, einst eine gute Freundin von Brad. Was die Sängerin vom Rosenkrieg des Ex-Hollywood-Paares hält, darüber sprach sie jetzt in der Radiosendung "SiriusXM" Klartext. 

Ende der Schlammschlacht bei Brangelina?

Zwar scheint es zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie endlich zum Waffenstillstand gekommen zu sein - angeblich konnten sich die beiden im Sorgerechtsstreit um die Kids einigen - dennoch haftet der Vorwurf der Kindesmisshandlung noch immer an Brads einst so weißer Weste. 

Hat er wirklich die Hand gegen seinen eigenen Sohn Maddox, 15, erhoben? Diese Anschuldigung (die im übrigen selbst Angelina wohl nicht teilt) wird derzeit noch vom FBI überprüft.

Melissa Etheridge: "Es bricht mir das Herz"

Wie sehr ihr früherer Freund Brad nach der Trennungsnachricht unter Zugzwang geriet, lässt auch Sängerin Melissa Etheridge nicht kalt. Die 55-jährige "Like The Way I Do"-Sängerin sprach sich im Interview mit "SiriusXM"-Radiomoderator Andy Cohen für den Sechsfach-Vater aus und schoss gleichzeitig gegen dessen Noch-Ehefrau Angelina. Etheridge sieht die Schlagzeilen der letzten Wochen als eine gezielte Steuerung des Jolie-Lagers. 

Es bricht mir das Herz, dass irgendjemand etwas so Persönliches wie die Ehe und eine Beziehung und die Rechte an seinen Kindern so gezielt benutzt, wie ich es hier mitbekommen habe,

wirft die Musikerin Angelina Jolie vor.

Gezielte Manipulation von Angelina Jolie?

"Ich habe das Ganze schon zwei Mal mitgemacht vor Gericht und erkenne es gleich, wenn jemand vorausblickend falsche Informationen durchsickern lässt", so die geschiedene Rockemusikerin.

Den Vorwurf der Kindesmisshandlung gegen Pitt hält sie für "völlig unbegründet". Melissa Etheridge war jahrelang mit Brad befreundet, sang im Jahr 2000 auf der Hochzeit von Brad Pitt und seiner früheren Frau Jennifer Aniston, 47, sogar ein Ständchen. Als der heute 52-Jährige seine zweite Frau kennenlernte, soll der Kontakt zu der lesbischen Vierfach-Mutter aber abgebrochen sein. Dennoch steht die Tür für den Hollywood-Schauspieler weiterhin offen, wie Melissa im Radio-Interview versicherte. 

Ich hoffe, er kommt auf mich zu. Viele von uns haben ihn seit zehn Jahren nicht gesehen.