Thandie Newton wurde von Regisseur sexuell missbraucht

Die Schauspielerin will mit ihrem Geständnis junge Frauen warnen

Dass der Beginn einer Schauspielkarriere in Hollywood mit vielen Hindernissen verbunden ist, weiß Thandie Newton aus eigener Erfahrung. Ein Ereignis hat die Britin bis heute nicht vergessen können: Mit 18 Jahren wurde die Britin bei einem Vorsprechen vom Filmregisseur sexuell missbraucht. Das gestand die 43-Jährige nun in einem Interview dem "W Magazine"...

Regisseur drehte anzügliches Video von Thandie Newton

Der Regisseur verlangte damals von ihr, sich an die Brüste zu fassen, während er mit der Kamera unter ihren Rock fuhr. 

Ich dachte, dass dies ein bisschen merkwürdig sei, aber da war noch eine Frau im Besetzungsteam und ich habe schon vorher merkwürdige Sachen bei einem Casting machen müssen. Also habe ich es gemacht , 

erklärte Newton. Jahre später traf sie bei einem Filmfestival auf einen betrunkenen Regisseur, der zu ihr sagte: "Oh, Thandie, ich habe dich kürzlich gesehen". 

Er stolperte weg und sah richtig geschockt aus, dass er das gesagt hat , 

erinnerte sich die Schauspielerin. Ihr Ehemann, Filmbuchautor Ol Parker, sei der Sache sofort nachgegangen. Es stellte sich heraus, dass der Mann das Video bei einer Pokerrunde seinen Freunden gezeigt hat, um sich daran zu ergötzen. 

Newton will junge Schauspielerinnen warnen

Den Namen des Regisseurs wollte Newton jedoch nicht nennen. Mit ihrer negativen Erfahrung will sie vor allem junge Schauspielerinnen warnen, nicht in die gleiche Falle zu tappen. Auch ihre beiden Töchter, die 11 und 16 Jahre alt sind, will sie vor solchen Erlebnissen bewahren.