"The Voice of Germany": Diese Stars sollen in der Jury sitzen

Vier statt sechs Juroren für die neue Staffel

Gleich vier Jury-Lieblinge haben auf einen Schlag "The Voice of Germany" verlassen. Auf Instagram zeigen sich die Fans sichtlich enttäuscht. Was sie jedoch freuen wird: Hochkarätiger Ersatz ist angeblich bereits gefunden worden ...

"The Voice": Jury-Duos legen TV-Pause ein

Gleich sechs Coaches saßen 2020 erstmals auf den roten Stühlen. In der neuen Staffel von "The Voice" wird sich jedoch wieder einiges ändern. Angefangen mit einem Herzstück der Show: Die Besetzung der Jury. Wie der Sender bekanntgab, werden Yvonne Catterfeld, 41, Stefanie Kloß, 36, Rea Garvey, 48 und Samu Haber, 45, in der nächsten Staffel nicht mehr dabei sein. Auf der offiziellen Instagram-Seite der Show heißt es:

Nach der einmaligen Coach-Konstellation mit zwei besonderen Doppelstühlen in Staffel 10 legen die #TVOG-Coaches Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloß, Rea Garvey und Samu Haber eine Voice-Pause ein. Wer in diesem Jahr auf den Stühlen sitzt, werden ProSieben und SAT.1 zum Start der Show-Aufzeichnungen im Sommer mitteilen.

Für die Fans der Show ein Schock. Empfanden viele Zuschauer gerade Rea Garveys und Samu Habers Sprüche-Klopferei als ein echtes Show-Highlight. In den Kommentaren zeigen sich die Fans traurig über die plötzlichen Änderungen:

Schade, dass Samu und Rea nicht dabei sein werden.
 

Fand die Coaches echt cool.

Die Coach-Harmonie war so toll, schade.

Ist nicht mehr dasselbe

Mehr zum Thema:

 

 

"The Voice": Diese Juroren werden dabei sein

Nachdem schon eifrig spekuliert wurde wer denn nun ein gebürtiger Ersatz wäre, stehen die Nachfolger laut "Bild"-Informationen schon fest. Neben Mark Forster und Nico Santos sollen tatsächlich Sarah Connor, 41 und Johannes Oerding, 39, mit dabei sein. ProSieben hat dies jedoch noch nicht bestätigt. Mit Sarah Connor würde der Sender eine echte Wunschkandidatin bekommen. Zwar saß diese von 2010 bis 2012 bei "X Factor" in der Jury, doch ansonsten hatte die Sängerin nie wirklich Zeit für Formate dieser Art. Das obwohl schon etliche Casting-Formate um sie buhlten.

 

 

Da sie dieses Jahr aufgrund von Corona ihre Tournee verschieben musste, würde "The Voice" dann zum Glück doch in ihren Zeitplan passen. Was die Fans ebenfalls schwer vermuteten ist Johannes Oerding als Juror. Somit verzichtet die neue Staffel auf die Doppelstühle und lässt vier Einzelkämpfer ihre Teams zusammenstellen. Eine interessante Kombination wäre es schonmal und allein dafür lohnt sich ein Blick in die neue Staffel.

Wie würdet ihr Sarah Connor als neue Jurorin finden?

%
0
%
0