Thomas Gottschalk im GNTM-Finale: Das Netz feiert ihn!

"Kann bitte jemand diesen armen Mann retten?"

Was war denn da los? Thomas Gottschalks Auftritt im großen GNTM-Finale macht derzeit im Netz Furore. Für sein offenkundiges Unverständnis und seine trockenen Kommentare während Heidi Klums Show-Spektakel feiern die Zuschauer den lustlosen 69-Jährigen.

Thomas Gottschalk im GNTM-Finale: "Ich habe mit der Sache nix zu tun!"

Das ist doch alles Kinderfasching!

Mit dieser Aussage brachte Thomas Gottschalk seine Stimmung im Finale von "Germany's next Topmodel" ziemlich genau auf den Punkt. Heidi Klum, 45, hatte ihn gerade gefragt, wie es ihm denn so gefällt. Der einstige "Wetten, dass ...?"-Moderator konnte nicht anders, als unverblümt mit der Wahrheit rauszurücken. Kinderfasching eben.

Es war nicht das erste Mal, dass der blonde Lockenkopf Heidi Klum, die er einst in seiner Late-Night-Show entdeckte, vor den Kopf stieß. Auf die Frage, wie er etwa die Fotos der drei Kandidatinnen finde, platzte es aus ihm raus:

Ich habe mit der Sache nix zu tun.

 

 

Der trockene Kommentar war absolut ernst gemeint, kein kleiner Spaß, was auch am ausdruckslosen Gesicht des 69-Jährigen deutlich ablesbar war. Die Twitter-User feierten Gottschalk für die Teilnahmslosigkeit: Mit "Send Help" oder "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" kommentierten die Nutzer die hilflose Miene des Moderators.

 

 

 

"Kann bitte jemand diesen armen Mann retten!", tweetet ein weiterer Zuschauer.

 

Ein Patzer folgt nach dem anderen

Aber der Reihe nach. Gottschalk war als einer der großen Star-Gäste angekündigt worden, nahm nach einer überschwänglichen Vorstellung der Model-Mama neben Heidi und Tyra Banks auf dem Sofa Platz (Kommentar Gottschalk: "Immerhin kenne ich beide. Das war nicht immer so."). Quälend lange verfolgte die Kamera, wie sich das TV-Urgestein langsam von seinem Platz im Publikum erhob, sich immer wieder am Geländer festhalten musste, um sich schwerfällig seinen Weg zur GNTM-Chefin zu bahnen.

Dann der erste Patzer: Schon auf der Couch zückte er die Eheringe, die er eigentlich erst später zur Hochzeit von Theresia Fischer präsentieren sollte. "Doch noch nicht jetzt, Thomas!", wies Heidi ihn wie ein kleines Kind zurecht. Dem Publikum erklärte sie Gottschalks Fehler damit, dass er der Einzige gewesen sei, der nicht hatte üben wollen. Ups ... Kein Wunder also, dass der Modertoren-Senior zuweilen völlig orientierungslos und verloren wirkte.

"Irritiert und angewidert: Thomas Gottschalk ist mein Held"

Richtig schlimm schien es für den frisch getrennten Entertainer zu werden, als Theresia Fischer während der Show heiratete. In Gottschalks fassungsloser Miene konnte sich so manch fremdschämender Zuschauer wiederfinden:

Thomas Gottschalk ist mein Held: Er ist scheinbar der einzige in der Halle, der genauso irritiert und angewidert von der ganzen Zeremonie ist wie wir und einfach nicht glauben kann, was da gerade passiert ist.

 

 

Auch diesmal musste Heidi den völlig ratlosen Thomas anweisen, jetzt doch mal bitte schnell die Eheringe rauszurücken.

 

 

So feiert das Netz Thomas Gottschalk

Die Zuschauer feiern ihren Thommy nun für seinen trockenen Humor:

Grüße gehen raus an #thomasgottschalk, den heimlichen Star der Folge.

Zitat Thomas: Ich hab mit der Sache nix zu tun #GNTM 😂😂 Thomas, du bist der Knaller in der Show !!! #thomasgottschalk

Ohne #ThomasGottschalk hätte ich schon längst abgeschaltet.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
 

Wie hat dir Thomas Gottschalk gefallen?

%
0
%
0