Tina Turner: Ihr Mutterherz ist gebrochen

Über verstorbenen Sohn Craig: "Er wird immer mein Baby bleiben"

Am ersten Todestag ihres geliebten Sohns Craig (†59), der sich mit einem Revolver das Leben nahm, legt Tina Turner, 79, ein trauriges Geständnis ab.

Tina Turner über Sohn Craig: "Sein Leben endete so tragisch"

Keine Mutter auf der Welt sollte durchmachen müssen, was Tina Turner seit einem Jahr fühlt. Am 3. Juli 2018 erschoss sich ihr geliebter Sohn Craig in seinem Haus in Los Angeles.

Sein Leben endete so tragisch mit 59 Jahren, er wird aber immer mein Baby bleiben,

sagte die Sängerin damals mit tränenerstickter Stimme. Die Seebestattung vor der Küste Kaliforniens sei für sie der schwerste Tag ihres Lebens gewesen.

 

 

Und auch heute, ein Jahr nach dem Drama, ist die Sängerin nicht mehr dieselbe, sie leidet jeden Tag. Ihr Mutterherz ist gebrochen, Craig loszulassen und nach vorne zu schauen ist für sie unmöglich.

Über Craigs Selbstmord: "Ich denke, er war einsam"

Nun sprach Tina Turner das erste Mal über den Selbstmord und offenbart, wie groß ihr Schmerz ist.

Ich habe überall Bilder von ihm, auf denen er lacht, und ich spüre, dass er an einem guten Ort ist. Das tue ich wirklich,

sagt sie mit zittriger Stimme.

 

 

 

Tina Turner und ihr geliebter Sohn Craig

 

 

 

Dazu bekennt sie, dass sie die Frage einfach nicht loslässt, warum Craig die Waffe gegen sich selbst richtete: "Ich denke, Craig war einsam. Das hat ihn meiner Meinung nach mehr als alles andere dazu gebracht."

Eine Gewissheit, ob das wirklich der Grund war, wird sie nicht mehr bekommen können.

 

 

Text: Lennard Klindworth

Weitere Promi-Geschichten liest du in der aktuellen Ausgabe der "IN - Leute Lifestyle Leben" - jeden Donnerstag neu am Kiosk!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Tina Turner: So schlecht geht es ihr wirklich

Tina Turner: Bringt sie der Selbstmord ihres Sohnes ins Grab?