"Titanic"-Mädchen Cora: So sieht Alex Owens-Sarno heute aus!

Die damals Fünfjährige wurde durch ihren Tanz mit Leonardo DiCaprio berühmt

Mit fünf Jahren wurde Alex Owens-Sarno in Für die heute 26-Jährige ist es immer noch die Rolle ihres Lebens. So sieht sie heute aus! Alex Owens-Sarno arbeitet immer noch als Schauspielerin ... ... und die großen Augen erkennen wir sofort wieder.

Alex Owens-Sarno war 1997 das kleine Mädchen, das in „Titanic“ mit Leonardo DiCaprio, 42, tanzen durfte. Die Fünfjährige mit den süßen Pausbacken und den großen Kulleraugen ist mittlerweile 26 Jahre alt. Und so sieht Cora heute aus!

Alex Owens-Sarno war das kleine Mädchen, das mit Leonardo DiCaprio tanzen durfte

„Du bist meine beste Freundin“, tröstete Leo sie, als er sie für einen Tanz mit Rose (Kate Winslet) unterbricht. Diese Szene des oscargekrönte Filmklassikers ist immer noch weltberühmt - und auch 20 Jahre später ist Alex Owens-Sarno immer noch superstolz auf ihren großen "Titanic"-Auftritt.

Cora ist heute längst kein Kind mehr - die großen Augen hat sie aber immer noch: 

 

Auch heute ist Alex Owens-Sarno noch Schauspielerin

Der kleine Star aus "Titanic" ist immer noch auf der Bühne zuhause - lebt und arbeitet als Schauspielerin, Autorin und Improvisations-Künstlerin in Los Angeles. Regelmäßig postet sie auf ihrem Instagram-Kanal Andenken an ihre bislang größte Rolle. So teilte sie kürzlich einen Polaroid-Schnappschuss an der Seite von DiCaprio und Kate Winslet:

 

 

 

"Was für tolle Möglichkeiten ich als Kind hatte"

Ich wurde kürzlich darauf aufmerksam gemacht, dass das hier genau 20 Jahre her ist! Wow, wie die Zeit verfliegt. Was für eine tolle Möglichkeit ich als Kind hatte. 

Auch Jahre später liebt es die 26-Jährige heute noch Autogrammkarten aus ihrer "Titanic"-Zeit zu verschicken:

 

Doch nicht nur das: Alex dokumentiert sogar Schulaufsätze von sich als Kind, in denen sie von ihrem Kino-Abenteuer schreibt:

 

 

Ich wollte schon immer Schauspielerin sein. Ich werde nie den Tag vergessen als meine Mutter sagte: "Das is deine Chance in einem Film mitzuspielen." Dieser heiße Tag in der dritten Klasse, an dem ich diese Worte hörte, war der beste Tag in meinem Leben. Plötzlich hörte ich meine Mom schreien: "Sie besetzen dich in dem Film." Ich war so aufgeregt, dass ich dachte, ich fliege. Es war ein Wunder. Ich war so glücklich. 

Der Aufsatz endet mit der Verleihung der Academy Awards: "Bei den Oscars war ein "Titanic"-Clip und ich, Alexandrea Kathryn Owens-Sarno, war in dem Video. Ich war so stolz auf mich. Ich konnte es nicht glauben. Das war der Beginn meiner Karriere", resümiert Alex als kleines Mädchen in ihrem Schul-Aufsatz.

Gut, große Rollen sind bislang ausgeblieben, trotzdem zieht die junge Frau ein positives Fazit, schreibt: 

"Wir schulden es dem Kind in uns, unsere Träume zu verfolgen"

Manchmal machen wir schwere Zeiten durch, und oftmals haben wir Zweifel, aber das kleine Kind in uns hat sich den Weg ausgesucht, den wir nehmen sollten. Wir schulden es dem Kind in uns, unsere Träume zu verfolgen, egal was kommt. Niemand kann dir jemals sagen, dass du es nicht kannst, besonders nicht du selbst. Ich habe heute ein wundervolles Geschenk bekommen, das Wiederaufleben meiner Leidenschaft. Wie viel Vertrauen ich in mich selbst hatte als ich klein war. Wow.