Tod von Kobe Bryant (†41): Gänsehaut-Moment bei den Grammys

"Wir stehen hier mit gebrochenen Herzen"

Der Tod von Basketball-Legende Kobe Bryant, †41, schockte die ganze Welt. Das Programm der Grammys wurde kurzfristig geändert und Moderatorin Alicia Keys, 39, rührte das Publikum zu Tränen ...

Kobe Bryant und Tochter Gianna sterben bei Helikopter-Absturz

Der Schock sitzt noch immer tief! Basketball-Legende Kobe Bryant ist am 26. Januar bei einem Helikopter-Absturz in den Bergen bei Calabasas ums Leben gekommen. An Bord war auch seine 13-jährige Tochter Gianna. Wie "CNN", war Bryant mit seiner Tochter auf zu Weg zu seiner "Mamba"-Sportakademie.

Die Anteilnahme am tragischen Tod der Basketball-Legende war groß. Vor dem NBA-Spiel der Houston Rockets gegen die Denver Nuggets wurde eine Schweigeminute eingehalten. Beim Spiel der Toronto Raptors gegen die San Antonio Spurs wurde die 24-Sekunden-Uhr von beiden Teams zu Spielbeginn zweimal runterlaufen gelassen, um dem 41-Jährigen zu gedenken.

Auch bei der Verleihung der Grammys in Los Angeles wurde Kobe Bryant geehrt. In letzter Sekunde wurde das Programm geändert.

 

Kobe Bryant (†41): "Wir haben einen Helden verloren"

Alicia Keys führte als Moderatorin durch den glamourösen Abend, doch nach der schrecklichen Nachricht von Kobe Bryant, wurde das Programm geändert. Die Sängerin sagte in der Eröffnung:

Hier sind wir, zusammen. Es ist der größte Tag für die Musikszene und wir feiern die besten Künstler, aber um ehrlich zu sein, wir alle fühlen unglaubliche Trauer, denn heute Morgen hat Los Angeles, Amerika und die ganze Welt, einen Helden verloren. Wir stehen hier mit gebrochenen Herzen.

Alicia habe niemals gedacht, dass sie die Grammy-Awards so hätte eröffnen müssen. Sie sang eine Acapella-Version des Songs "It’s so hard to say Goodbye" und sorgte für Gänsehaut im Saal.

 

Embed from Getty Images

 

Kobe Bryant war einer der größten Basketballer aller Zeiten. Während seiner aktiven Karriere als Profi (1996 bis 2016) gewann er mit seinem Team, den LA Lakers, fünf NBA-Titel und holte sogar zweimal Olympia-Gold im Jahr 2008 und 2012. Mit 33.643 Punkten ist er viertbester Werfer der NBA-Geschichte und wurde erst am Tag vor seinem Tod von LeBron James übertroffen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kobe Bryant (†41): Seine Tochter (†13) saß ebenfalls im Todes-Helikopter

Tod von Kobe Bryant: So trauern die Stars