Tod von Mac Miller: Ariana Grande "ist am Boden zerstört"

Die Sängerin und der Rapper waren 2 Jahre ein Paar

Wie kann ein junger Mensch so viel Kummer ertragen? Vor wenigen Tagen starb Ariana Grandes, 25, ehemaliger Partner Mac Miller, 26, - vermutlich an einer Überdosis. Nachdem sich die Sängerin anfangs nicht zum Ableben des Rappers geäußert hatte, postete sie dann kommentarlos ein Schwarz-Weiß-Bild ihres Ex-Freundes. Doch wie verkraftet Ariana Macs plötzlichen Tod? 

"Ariana ist absolut am Boden zerstört"

Für Ariana Grande sind es schwere Stunden ... Sie muss nicht nur den Tod eines für sie so wichtigen Menschen verkraften, sondern wird im Netz auch noch von Hatern heftig angefeindet. Einige User geben Ari die Schuld an Macs Tod, denn sie sei diejenige gewesen, die sich kürzlich von ihm getrennt und direkt mit Pete Davidson, 24, verlobt hatte. Es wurde sogar der makabere Hashtag "arianakilledmac" ins Leben gerufen. Keine leichte Zeit für die 25-Jährige. 

Bis auf das Bild, das sie kommentarlos gepostet hatte, hat sich Ariana noch nicht zu Wort gemeldet. Doch ihre Freunde wollen wissen, wie es ihr aktuell geht. Gegenüber des Online-Portals "UsWeekly" verriet ein Insider, dass die "God Is A Woman"-Interpretin "absolut am Boden zerstört" sei. 

Ihre gesamte Familie ist geschockt. Mac ist ihnen während der Beziehung mit Ari sehr ans Herz gewachsen,

so die Quelle.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

 

 

Embed from Getty Images

Ariana & Mac: Sie standen sich sehr nahe!

Zwei Jahre lang waren Ariana und Mac ein Paar. Der Rapper war derjenige, der seiner Liebsten in der Zeit nach dem Terror-Anschlag während ihres Konzerts in Manchester beistand. Die beiden wirkten wie ein Herz und eine Seele, bis sie im Mai dieses Jahres ihr Beziehungs-Aus publik machten. 

Er war ein großer Teil ihres Lebens und sie haben stets eine besondere Verbindung zueinander gehabt. Sie hat Mac nach der Trennung nur positive Dinge für sein Leben gewünscht!,

will der Insider wissen.

 

 

Zwischen dem Ex-Paar sei keinerlei böses Blut geflossen - Mac hatte Ariana und ihrem neuen Freund Pete kürzlich sogar noch alles Gute gewünscht. Umso schwerer müssen die vergangenen Tage für die Sängerin sein ... Bleibt nur zu hoffen, dass bald Ruhe einkehrt und Ari trauern kann.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Mac Miller ist tot: US-Rapper stirbt an Drogen-Überdosis

Mac Millers Tod: Ex Ariana Grande bricht ihr Schweigen

Ariana Grande: Wie lange hält sie das noch aus?