Tod von Zombie Boy Rick Genest: War es kein Selbstmord?

Seine Familie glaubt nicht daran, dass sich das Tattoo-Model das Leben nahm

Die Nachricht über den Tod von Performance-Künstler und Model Rick Genest war ein Schock. Der selbsternannte Zombie Boy soll sich im Alter von 32 Jahren das Leben genommen haben. Doch wie jetzt bekannt wurde, gibt es Zweifel an den Todesumständen des Tattoo-Models.
 

Zombie Boy ist tot

Der plötzliche Tod von Tattoo-Model Rick Genest, besser bekannt als Zombie Boy, hat Angehörige und Fans auf der ganzen Welt geschockt. Der gebürtige Kanadier soll sich im Alter von gerade mal 32 Jahren das Leben genommen haben, wie verschiedene Medien berichten.

Auch Freundin Lady Gaga, durch welche Rick Genest vor einigen Jahren mit seinem Auftritt in deren Musikvideo zu "Born This Way" der Durchbruch gelang, nahm mit einem emotionalen Statement bei Twitter Abschied und bestätigte ebenfalls die Vermutung, dass es sich bei dem Tod des 32-Jährigen um Selbstmord handle. Zudem appellierte sie daran, dass Depressionen und psychische Erkrankungen nicht länger ein Tabuthema sein dürften:

Der Selbstmord meines Freundes Rick Genest, Zombie Boy, ist mehr als erschütternd. Wir müssen mehr daran arbeiten, die Kultur zu ändern, psychische Gesundheit an vorderste Front zu stellen und das Stigma zu beseitigen, nicht darüber reden zu können,

so die Sängerin auf Twitter

 

Litt Rick Genest an Depressionen?

Die Vermutung lag also nah, dass sich Zombie Boy Rick Genest aufgrund von Depressionen das Leben nahm. Doch nun gibt es Zweifel an den Todesumständen des 32-Jährigen. War der Tod des Tattoo-Models etwa doch kein Selbstmord?

Familie glaubt an Unfall

Wie das US-amerikanische Portal "TMZ" berichtet, zweifle die Familie von Rick Genest am Selbstmord. Zwar bestätigten kanadische Behörden, dass Zombie Boy vergangenen Mittwoch (1. August) aus dem vierten Stock eines Wohnhauses gestürzt und dabei tödlich verletzt worden sei, doch laut Manager Karim Leduc, sind die Angehörigen des Models sicher, dass es sich um einen Unfall handle.

Demnach habe Rick Genest oft auf seinem Balkon geraucht und sich dabei meistens gegen das Geländer gelehnt - dabei soll es zu dem tödlichen Unfall gekommen sein, vermutet seine Familie.

Kein Abschiedsbrief

War der Tod von Zombie Boy also kein Selbstmord? Auf seinem Instagram-Account veröffentlichte das Management von Rick Genest ein offizielles Statement und erklärte darin, dass die Todesumstände noch nicht völlig geklärt seien. Unter anderem heißt es:

Gegensätzlich zu aktuellen Medienberichten ist die Einstufung seines Todes bislang nicht geklärt. Wir haben die traurigen Nachrichten gestern am frühen Nachmittag erhalten und Mitglieder des Dulcedo-Teams eilten sofort herbei, um seiner Familie und seinen Angehörigen beizustehen. Wir möchten ihnen unser tiefstes Beileid aussprechen.

 

 

Weiter heißt es, dass die Tatsache, dass kein Abschiedsbrief vorgefunden wurde, ebenfalls gegen einen Selbstmord sprechen würde. Es bleibt abzuwarten, was genau die aktuellen Ermittlungen ergeben. 

 

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

 

Artikel enthält Affiliate-Links