„Tokio Hotel“-Fans stinksauer: „Euer Summercamp ist die reinste Abzocke!“

Tickets für das Festival kosten zwischen 800 und 3600 Euro

Was hat sich „Tokio Hotel“ nur dabei gedacht? Das fragen sich derzeit so ziemlich alle Fans der Band. Mit ihrem „TH Summercamp“ vom 27. bis zum 29. Juli für nur 500 Besucher wollte die Band den Fans eigentlich eine Freude machen, doch bei den Ticketpreisen vergeht denen so ziemlich schnell die Lust ... 

Tokio Hotel: Festival für nur 500 Fans 

Tokio Hotel hat sich für ihre Fans etwas ganz besonderes einfallen lassen: Vom 27. bis zum 29. Juli findet das „TH Summercamp“ auf dem Festivalgelände Ferropolis in Sachen-Anhalt für nur 500 Fans statt. 

Tauche ein in den Sommer deines Lebens und verbringe ein unvergessliches Wochenende mit deiner Lieblingsband. Es erwartet dich eine magische und spirituelle Reise in eine Welt, die Bill, Tom, Georg und Gustav für dich geschaffen haben, 

schreibt die Band auf der Veranstaltungsseite. 

 

 

WE ARE LIVE!!!!! Ready for the summer of our life’s ? Link in Bio

Ein Beitrag geteilt von Bill Kaulitz (@billkaulitz) am

 

Doch die Sache hat einen Haken: Die Tickets kann sich keiner leisten! 

Tickets für 3599 Euro und das bekommen die Fans dafür

Wirft man einen Blick auf die Ticket-Seite, so wird schon mit Preisen ab 45 Euro geworben. Doch dafür gibt es gerade mal einen Parkplatz. Für 3599 Euro bekommen die Fans dann ein Luxus-Paket: Luxus-Tipi mit Komfortausstattung - bestehend aus Sitzsack, Indoor/Outdoor Teppich, Tisch, Akku-Lampe, Stromanschluss und Kleiderstange mit Hängern. 

Wer keine Tausende Euros ausgeben will, kann auch schon ein Ticket für 799 Euro ergattern. Dafür bekommt man dann aber nur eine abgespeckte Version des Kurzurlaubes. 

Fans sind stinksauer 

Kein Wunder, dass die Anhänger der Band bei den hohen Ticketpreisen außer sich vor Wut sind. In den sozialen Netzwerken lesen sich etliche Hasskommentare. 

Nur so nebenbei: Alkohol und Softdrinks nicht mit inbegriffen? Was meint ihr? Für diesen Preis würde ich erwarten, dass Tom meinen Körper mit Gold-Wasser wäscht.

 

Für 3500 Euro wird das der letzte Sommer meines Lebens sein.

 

Ihr verliert all eure wundervollen Fans, weil ihr nur noch das Geld seht. Was macht ihr nur?,

lauten nur drei der etlichen Reaktionen auf Instagram und Facebook. Übrigens: Auf Social Media dürfen die Festivalgäste davon rein gar nichts festhalten. Es herrscht striktes Handyverbot: Entfliehe der Realität! Lass den Alltag, dein Telefon, das Internet, Wifi und Social Media zurück“, so Tokio Hotel. 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei