Tori Spelling: Ihre Konten wurden eingefroren!

Die Schauspielerin hat große finanzielle Sorgen

Tori Spelling, 43, wurde erst Anfang März zum fünften Mal Mutter. Doch anstatt in einer Seifenblase des Glücks zu schweben, muss die Schauspielerin sich Gedanken um die Finanzen machen, denn die Konten der Familie wurden nun allesamt eingefroren.

Eigentlich sollte Tori Spelling noch im absoluten Mutterglück sein und an nichts anderes denken, als an Söhnchen Beau Dean, den sie Anfang März zur Welt brachte. Doch Tori Spelling hat tatsächlich große Sorgen, denn die Konten der Familie wurden eingefroren! Die Geldprobleme der Familie kommen aber nicht überraschend, schon im Juli 2016 wurden Geldsorgen bekannt. Die Reißleine konnte die Familie anscheinend aber nicht ziehen.

Das Finanzamt macht ernst!

Man denkt immer, sobald man in Hollywood lebt, ist auch der Lebensstil extravagant und Geldsorgen sind ein Problem, von denen man nichts weiß. Doch Tori Spelling beweist das Gegenteil. Laut "RadarOnline" leerte das Finanzamt, bei dem die Familie Schulden von über 700.000 Dollar haben soll, nun das Konto der fünffach Mama und fror es ein. Schon im Juli 2016 war die Rede von dieser Schuldensumme beim Finanzamt und schon Anfang im Januar 2016 kamen Gerüchte von hohen Schulden auf.

Tori Spelling spricht ihre Probleme ehrlich an

Tori Spelling weiß um ihre Probleme, berichtet sogar in ihrem Buch davon: "Es ist kein Geheimnis, dass ich Geldprobleme habe." Die Schauspielerin erzählt außerdem, wie schwer es ist einen Lebensstil abzulegen, mit dem man groß geworden ist. Allerdings bleibt nur zu hoffen, gerade für die fünf Kinder, dass Tori Spelling und Ehemann Dean McDermott bald eine Lösung oder Einigung für die finanziellen Sorgen finden.

Themen