Trauer um Sante de Santis: "Kochduell"-Star mit nur 50 Jahren gestorben

Herzinfarkt? Britta von Lojewski: "Gott wird viel Spaß mit ihm haben"

Völlig überraschender Tod mit nur 50 Jahren: TV-Gastronom Sante de Santis, der sich 1997 bis 2005 mit reichlich frechem Charme und viel Witz in die Herzen der Zuschauer kochte, ist gestorben. Auf der Homepage seiner Stuttgarter Trattoria "San Pietro" ist zu lesen: "Leider ist Sante völlig überraschend am Sonntag von uns gegangen. Im Moment sind wir einfach nur traurig und sprachlos." Auch die ehemalige "Kochduell"-Moderatorin Britta von Lojewski, 52, reagierte erschüttert. 

Silvester erfreute er seine Gäste noch kulinarisch

Silvester hatte Sante de Santis den Gäste in seinem Lokal noch ein Vier-Gänge-Menü mit Jakobsmuscheln und Riesengarnelen aufgetischt, am morgigen Dienstag wollte der sympathische Italiener seinen vierstündigen Kochkurs „Normale“ geben. Doch daraus wird nichts. Stattdessen veröffentlichten seine Mitarbeiter folgende traurige Botschaft:

Liebe Freunde von Sante de Santis, leider ist Sante völlig überraschend am Sonntag, dem 3. 1. 2016, von uns gegangen. Wie es in San Pietro weiter geht, werdet ihr hier erfahren. Im Moment sind wir einfach nur traurig und sprachlos. Danke für euer Verständnis. Das Team von San Pietro

"Kochduell"-Moderatorin Britta von Lojewski: "Gott wird viel Spaß mit ihm haben"

Der gebürtige Römer war am Sonntag, 3. Januar, in seinem Büro gestorben. Freunde und Kollegen reagierten erschüttert auf den Tod des Familienvaters. Britta von Lojewski, ehemals Moderatorin beim "Kochduell", äußerte sich auf Facebook zu dem plötzlichen Ableben des 50-Jährigen:

Ich bin entsetzt und unfassbar traurig. Sante war der lustigste, fröhlichste Kochduellant mit einem großen Herzen und er...

Posted by Britta von Lojewski on Montag, 4. Januar 2016

Ich bin entsetzt und unfassbar traurig. Sante war der lustigste, fröhlichste Kochduellant mit einem großen Herzen und er wird mir und allen fehlen, die ihn kannten. Mein Herz ist bei seiner Familie. Gott wird viel Spaß mit ihm haben.

Die Todesursache ist derzeit noch nicht offiziell bekannt. Wie die "Stuttgarter Nachrichten" aus seinem Umfeld berichten, habe er einen Herzinfarkt erlitten. Sante de Santis hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter im Alter von 11 und 19 Jahren.