Trauerfeier für Roger Cicero: Fans & Stars nehmen Abschied

Der Musiker war vor drei Wochen infolge eines Hirnschlags gestorben

Schwerer Abschied von Roger Cicero († 45): Nachdem der gefeierte Jazz-Musiker am 24. März 2016 völlig überraschend an den Folgen eines Hirnschlags verstorben war, erwiesen ihm Freunde und Fans nun in der St. Gertrud-Kirche im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst die letzte Ehre. 

Letzte Ehre für Roger Cicero

Seit 11 Uhr am heutigen Freitag, 15. April, waren die Pforten der St. Gertrud-Kirche in Hamburg für Gäste geöffnet. Um 13 Uhr begann dann die Trauerfeier zu Ehren des beliebten wie gefeierten Ausnahme-Musikers Roger Cicero. Prominente Freunde wie Star-Koch Tim Mälzer und Komiker Olli Dittrich ließen es sich nicht nehmen, dem Jazz-Sänger die letzte Ehre zu erweisen.

Für die musikalische Untermalung, so heißt es, sollen die Band-Kollegen des Verstorbenen gesorgt haben. Wie "Bild" berichtet, wurden Trauerreden von weiteren Freunden, Vertretern der Plattenfirma und Kollegen gehalten.

Stars trauern um ihren Kollegen

Bereits kurz nach dem Tod von Roger Cicero war eine Welle der Anteilnahme im Netz losgebrochen. Stars wie Rea Garvey, Andreas Bourani und Yvonne Catterfeld widmeten dem 45-Jährigen letzte emotionale Zeilen und äußerten ihre Bestürzung über den plötzlichen Verlust ihres Kollegen und Freundes.

Am 29. März wurde bekannt, dass der Sänger infolge eines Hirnschlags gestorben war.