Trennung nach 18 Jahren: Liebes-Aus bei Ben Stiller und Christine Taylor

Das Schauspieler-Ehepaar trennt sich mit "überwältigender Liebe und Respekt füreinander"

Traurige Überraschung in Hollywood: Comedy-Star Ben Stiller, 51, und Schauspielerin Christine Taylor gaben ihre Trennung bekannt - nach 18 gemeinsamen Jahren Beziehung soll nun alles aus sein. Der Schlussstrich kommt nur wenige wenige Wochen nach ihrem 17. Hochzeitstag!

Alles aus: Trennung bei Ben Stiller und Christine Taylor

Nach dieser Nachricht bleibt einem wohl erstmal das Lachen im Halse stecken, denn Schauspieler Ben Stiller, der vor allem für Komödien wie "Zoolander" oder "Nachts im Museum" bekannt ist, verkündete jetzt die Trennung von Ehefrau und Schauspiel-Kollegin Christine Taylor. Nach 18 gemeinsamen Jahren, in denen beide viele Auf und Abs erlebt haben - unter anderem Bens schockierende Krebs-Diagnose oder der Tod seiner Mutter - und zwei gemeinsamen Kindern folgt nun das Liebes-Aus.

Am Freitag, 26. Mai, gaben das Schauspieler-Paar seine Trennung in einem Statement gegenüber dem US-amerikanischen Magazin "Entertainment Tonight" bekannt. Darin bitten sie auch um Privatsphäre in dieser Zeit...

Mit überwältigender Liebe und Respekt füreinander und die 18 Jahre, die wir als Paar miteinander verbracht haben, entschieden wir uns für die Trennung. Unsere Priorität gilt der Erziehung unserer Kinder, als hingebungsvolle Eltern und beste Freunde.

 Ben und Chrsitine: Liebes-Aus nach 18 Jahren

Das Paar lernte sich beim Dreh zu einer TV-Serie kennen, die es aber nie auf die Bildschirme geschafft hat. Stattdessen verliebten sie sich ineinander und heirateten im Mai 2000. Die Schauspielerin und der Drehbuchautor bekamen daraufhin Tochter Ella Olivia, 15 und Sohn Quinlin Dempsey, 11. Trotz der missglückten Pilotfolge standen der 51-Jährige und Christine für viele andere Projekte gemeinsam vor der Kamera, beispielsweise in "Zoolander" und dessen Fortsetzung oder "Voll auf die Nüsse".

Über die Liebe zu seiner Noch-Ehefrau sagte der Comedian in einem Interview mit dem "Parade Magazine" vor vier Jahren:

Wir hingen erst nur miteinander rum und dann entwickelte es sich zu: 'Wow, das fühlt sich gut an. Ich mag diese Person wirklich. Ich liebe diese Person. Also echt – ich liebe diese Person wirklich.' Es hat mich total überrascht.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!