Trennungsdrama um Brad Pitt: 1. Wiedersehen mit seinen Kids

Der Ex von Angelina Jolie durfte seine Kinder endlich wieder in die Arme schließen

Lichtblick für Brad Pitt: Der Familienvater traf seine Kinder nach dem Trennungsdrama mit Angelina Jolie wieder.  Brad Pitt mit drei seiner sechs Kinder: Pax, Shiloh und Maddox (von links) Angelina Jolie soll Brad die Kinder knapp drei Wochen lang vorenthalten haben. 

Aufatmen bei Brad Pitt, 52: Der Hollywood-Schauspieler, der gerade mitten in der Scheidung von Noch-Ehefrau Angelina Jolie, 41, steckt, durfte laut "People" endlich seine sechs Kinder wiedersehen. Knapp drei Wochen ist es her, dass der "Allied"-Star Maddox, 15, Pax, 12, Zahara, 11, Shiloh, 10, Knox und Vivienne, 8, das letzte Mal zu Gesicht bekam. 

Brad Pitt durfte seine Kinder sehen

Wie das US-Magazin "People" in Berufung auf einen Insider berichtet, hat Brad Pitt Zeit mit seinen Kindern verbringen dürfen. Der Schauspieler hatte seine Rasselbande, bestehend aus Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne, seit dem 19. September nicht sehen dürfen, als Angelina Jolie die Scheidung einreichte. Nun aber konnte er nach der vorläufigen Einigung seine Kids wieder in die Arme schließen. Eine Quelle verriet:
 
Brad hat zuletzt eine schöne Zeit mit seinen Kindern gehabt.
 
Gerade konnten sich Pitt und Jolie auf einen Deal einigen, der vorerst bis zum 20. Oktober gilt. So sollen die sechs Kinder vorerst bei Angelina Jolie bleiben, Pitt bekäme ein Besuchsrecht unter Auflagen. Der erste Besuch musste angeblich unter Aufsicht eines Therapeuten erfolgen, welcher darüber urteilen sollte, ob Pitt seine Kinder ohne fremde Hilfe besuchen darf.
 

Angelina Jolie "äußerst aggressiv"

Vor der Scheidung soll ein Streit zwischen Sohn Maddox und dem 52-Jährigen in einem Privatflugzeug eskaliert sein, bei dem Pitt angeblich in alkoholisiertem Zustand handgreiflich geworden soll.
 
Doch sei Brad derjenige, der eine friedliche Einigung und das geteilte Sorgerecht anstrebt. Während die Hollywood-Schauspielerin nach Berichten von "ET Online" selbst "äußerst aggressiv" im Kampf um ihre Kinder vorgehen wolle, plane ihr Ex-Mann, die Trennung friedlich über die Bühne zu bringen. So wolle er einfach nur das Beste für die gemeinsamen Kinder, statt schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit zu waschen. Laut eines Insiders ist der "Ocean's Eleven"-Star seit dem Eheaus völlig außer sich und könne nicht mehr aufhören, zu weinen.