Udo Walz (†76): Sein Mann durfte nicht Abschied nehmen

"Es ist furchtbar"

23.11.2020 15:00 Uhr

Starfriseur Udo Walz ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Besonders traurig: Sein Mann Carsten Thamm-Walz, 50, durfte sich nicht von Udo verabschieden. 

Udo Walz ist tot: Daran starb der Starfriseur

Udo Walz ist am Freitag, 20. November, völlig unerwartet gestorben. 

Udo ist friedlich um 12 Uhr eingeschlafen,

bestätigte der Ehemann des Starfriseurs, Carsten Thamm-Walz, mit dem er seit 1994 liiert war, gegenüber der "Bild"-Zeitung. So habe der 76-Jährige vor zwei Wochen einen Diabetes-Schock erlitten und sei danach ins Koma gefallen. Gestern sei er dann an multiplen Organversagen verstorben.

Mehr zu Udo Walz: 

 

 

Carsten Thamm-Walz: "Es ist furchtbar"

Sein Mann konnte in den letzten Stunden nicht bei ihm sein. Der 50-Jährige war in Quarantäne.

Ich hatte zwar kein Corona, aber ich hatte mit jemanden Kontakt,

erklärt er. Das Krankenhaus zu betreten, um seinen Mann auf der Intensivstation zu besuchen, sei für ihn daher nicht möglich gewesen. Umso tiefer sitzt nun der Schmerz:

Ich stehe jetzt hier und mein Mann ist nicht mehr da. Es ist furchtbar.

 

Embed from Getty Images

 

Er saß zuletzt im Rollstuhl 

Im September war berichtet worden, dass Udo im Rollstuhl sitzt, in seinem Salon am Berliner Ku'damm hat er aber dennoch weitergearbeitet. Es sei nur etwas bei der Pediküre schiefgegangen, sagte er damals. Nach einem kleinen operativen Eingriff sei alles wieder in Ordnung gewesen.