Uma Thurman bricht ihr Schweigen über Harvey Weinstein!

Zuletzt war die Schauspielerin zu wütend, um sich zum Sex-Skandal zu äußern

Uma Thurman, 47, schwieg bisher im Sex-Skandal um Filmproduzent Harvey Weinstein, 65. Doch ihren Zorn konnte sie nicht länger für sich behalten – auf Instagram meldete sich die "Kill Bill"-Schauspielerin jetzt mit einem hasserfüllten Post zu Wort.

Uma Thurman: Hass-Post gegen Harvey Weinstein

Pünktlich zu Thanksgiving veröffentlichte die Hollywood-Schauspielerin Uma Thurman vor wenigen Stunden einen emotionalen Beitrag auf Instagram, in dem deutlich wird, wie sehr sie insgeheim unter dem Sex-Skandal um Harvey Weinstein zu leiden hatte, der Anfang Oktober ans Licht kam und eine Riesendebatte über sexuelle Belästigung in Hollywood auslöste.

Zunächst schrieb die 47-Jährige, sie sei dankbar dafür, am leben zu sein und für all die Menschen in ihrem Leben, die sie liebe. Außerdem sei sie dankbar für diejenigen, die den Mut haben, sich für andere stark zu machen. Dann fährt sie fort:

Ich sagte vor Kurzem, ich sei wütend. Und ich habe Gründe. #metoo, falls ihr das nicht schon an meinem Blick gesehen habt.

Der Hashtag #metoo wurde für Missbrauchsopfer ins Leben gerufen, um auf das wichtige Thema aufmerksam zu machen und sich in der Öffentlichkeit dazu zu bekennen, schon einmal sexuell belästigt worden zu sein. Auch schon deutsche Promis wie Marie Nasemann, 28, oder Anna Hofbauer, 29, brachen auf diese Weise ihr Schweigen.

Uma Thurman: "Du verdienst keine Kugel"

Doch das ist noch nicht alles. Wie sie wirklich über den Ex-Hollywood-Produzenten denkt, der übrigens auch Filme wie "Kill Bill" und "Pulp Fiction" mit produzierte, wird erst im weiteren Text deutlich. Thurman schreibt, sie finde, es sei wichtig, sich Zeit zu nehmen, fair zu bleiben, korrekt zu bleiben.

Also... Happy Thanksgiving an alle! Außer für Harvey Weinstein und alle deine bösen Mitverschwörer – Ich bin froh, dass es langsam voran geht – eine Kugel hast du nicht verdient) – bleibt dran, Uma Thurman,

fügt sie hinzu.

Es ist wohl kein Zufall, dass Uma Thurman für ihren Instagram-Post ein Foto wählte, das aus ihrem erfolgreichen Thriller "Kill Bill" stammt, in dem sie die Hauptrolle spielt und einen Mann verfolgt, der ihr Böses antat.

Ob sie schon damals Weinstein zum Opfer fiel, ist nicht bekannt. Über ihre schlechten Erfahrungen mit Harvey Weinstein will der Hollywood-Star nicht ins Detail gehen, doch offensichtlich scheinen weitere Menschen aus Harveys Umfeld mit ihm unter einer Decke zu stecken.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News