Unerwartetes Liebes-Aus: Paris Jackson hat sich von Chester Castellaw getrennt

Das junge Pärchen war so gut wie verheiratet ...

Die meisten Jungendlieben halten leider nicht ewig, auch wenn man gerade als Teenager genau das glaubt. Auch Paris Jackson, 17, war bis über beide Ohren in ihren Chester Castellaw verliebt, es hieß sogar, dass die beiden den Bund der Ehe eingegangen seien. Doch Pustekuchen! Zwischen dem jungen Paar ist schon wieder alles aus und vorbei.

Jugendliebe

Okay, zugegeben haben wir von Anfang an geahnt, dass die Beziehung zwischen Paris Jackson und Chester Castellaw vermutlich nicht für die Ewigkeit ist - schließlich sind beide blutjung und haben das Leben mit all den Herausforderungen und aufregenden Momenten noch vor sich.

Die Chance einen Partner zu finden, der noch mehr kann, als nur die gleichen Hobbys zu teilen und jeden Spaß mitzumachen, ist groß.

Und gerade Teenager-Lieben sind im Endeffekt doch sehr leicht zerbrechlich. So ungehemmt die Leidenschaft im Allgemeinen ist, so schwerwiegender sind auch die kleinsten Streitereien. Ob das bei der Tochter des King of Pop und Chester auch so war?

Endgültige Trennung

Laut "Radar Online" sind die beiden jedenfalls seit rund drei Wochen getrennt - und das, obwohl die beiden so gut wie verheiratet waren. Paris habe den Schlussstrich gezogen - und das beweist sich auch an ihrem persönlichen Instagram-Profil. Denn dort sind kaum mehr gemeinsame Fotos zu sehen - und wenn, liegen sie viele Wochen zurück.

 

my champion #mcm

Ein von Paris-Michael K. Jackson (@parisjackson) gepostetes Foto am

Es scheint, als habe Paris komplett ausgemistet und umgeräumt. Nicht nur die Bilder sind verschwunden, auch aus dem Instagram-Namen "Paris Jackson-Castellaw" wurde "Paris-Michael K. Jackson" - als Hommage an ihren verstorbenen Dad.

Bezeichnend ist der erneuerte Instagram-Account bestimmt, denn Paris ist ein echter Social-Media-Fan und hält ihre Anhänger gern genau auf dem Laufenden. Auch ein Vertrauter erzählt:

Die beiden reden gerade überhaupt nicht mehr miteinander.

 

Das war's wohl endgültig!