Unfall bei "Geissens"-Dreh: Christina Surer schwer verletzt

Die Rennfahrerin wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Christina Surer hat sich bei Dreharbeiten mit Carmen und Robert Geiss verletzt. Christina Surer und ihre Ehemann Martin Tomczyk sind beide Teil des Rennsports. Die Geissens drehten mit Surer für ihre

Großer Schock für Carmen und „Rooobert“ Geiss: Bei den Dreharbeiten zu ihrer Reality-Show „Die Geissens“ im österreichischen Seefeld kam es zu einem Unfall, bei dem sich die Rennfahrerin Christina Surer, 41, schwer verletzte. Surer sprang auf ein Luftkissen und landete dabei so unglücklich, dass sie sich einen Rückenwirbel anbrach.

Vor vier Monaten wurde Christina Surer, deren Ehemann Martin Tomczyk ebenfalls Rennfahrer ist, zum zweiten Mal Mutter. Dass sie sich ausgerechnet jetzt eine so gefährliche Verletzung zuzog war sicher schockierend für alle Beteiligten. Doch wie es aussieht, ist Surer schon wieder guter Dinge.

Unterstützung durch die Familie

Gegenüber der Schweizer Zeitung „Blick“ erklärte Christina Surer:

Ich habe mir leider eine kleine Wirbelfraktur zugezogen, die mich jetzt zum Liegen zwingt. Es geht mir den Umständen entsprechend gut, und meine Familie ist zum Glück für mich da.

Die Rennfahrerin hatte also eine gehörige Portion Glück im Unglück, denn mit einer Verletzung an der Wirbelsäule ist wirklich nicht zu spaßen. Nach dem Unfall im österreichischen Seefeld wurde Christina Surer sofort mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Dort wurde daraufhin festgestellt, dass eine Operation nicht nötig ist. Mittlerweile ist die zweifache Mama wieder zuhause in Rosenheim.

Dreharbeiten für "Geissens-Poker-Show"

Dass Christina Surer überhaupt bei den Dreharbeiten der „Geissens“-Sendung dabei sein sollte, ist Teil der „Geissens-Poker-Show“, die im November auf RTL2 ausgestrahlt werden soll. Neben der Pokerrunde mit Carmen und Robert Geiss, hat die Produktionsfirma ein spannendes Programm mit Stars wie Rapper Kay One, Travestie-Star Olivia Jones und eben Christina Surer geplant.

Dass ausgerechnet am Set der Millionäre ein Unglück passieren sollte, war sicher erschreckend. Doch das Team scheint richtig reagiert zu haben. Christina Surer bedankte sich in einem Statement bei der Geissens-Familie: „Ein großes Dankeschön an Robert und Carmen sowie das komplette Team für die schnelle Hilfe und professionelle Unterstützung.“

Seit 2001 ist Surer Rennfahrerin im Tourenwagensport, bekannt durch TV-Auftritte in Stefan Raabs „Stock Car Crash Challenge“ und der Wok-WM, in der sie 2007 siegte. Außerdem posierte Surer im Jahr 2005 für den Playboy