Unfall! Justin Bieber fährt Fotografen um

Der Popstar wollte die Kirche verlassen, als das Unglück geschah

Justin Bieber, 23, erlebte einen echten Schockmoment, als er die Kirche verließ und nach Hause fuhr. Er rammte einen Paparazzo mit seinem großen Wagen, der Fotograf geht zu Boden!

Vielen war gar nicht bekannt, wie eng Justin Bieber sich der Kirche verbunden fühlt. Vor wenigen Tagen schockte er mit der Absage seine "Purpose"-Tournee, um sich Gott zu widmen. Der Glaube des Sängers sorgt jetzt wieder für Gesprächsstoff, denn als er von der Kirche nach Hause fahren wollte, baute der Sänger einen Unfall.

Schock-Unfall vor der Kirche

Noch beim Verlassen des Geländes passiert das Unglück. Justin Bieber, der von Paparazzi umringt wird, übersieht in seinem schwarzen Pick-up einen der Fotografen. Mit der rechten Vorderseite des Autos rammt der Sänger den Fotografen, dieser geht sofort zu Boden. Ein Krankenwagen und auch die Polizei müssen zur Behandlung des Verletzten und zur Dokumentation des Unfalls anrücken. Bilder vom Unglücksort hat die "Bild".

Anzeige gegen Justin Bieber?

Und wie reagiert der Sänger? Er steigt sofort aus seinem Wagen und eilt dem Paparazzo zur Hilfe! Bis die Rettungskräfte eintreffen, weicht er nicht von der Seite des Verletzten. Wie die Polizei jetzt bekannt gab, erlitt der Fotograf Verletzungen an seiner unteren Körperhälfte, er ist jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Eine strafrechtliche Verfolgung habe er aber nicht zu fürchten, von der Polizei werde er nicht vorgeladen, wie "TMZ" berichtet.