"Unicef"-Benefizspiel: David Beckhams Kinder unterstützen ihn auf dem Fußballfeld

Die Beckhams sportlich vereint: Nur Harper findet das Ganze zum Gähnen

David Beckham und sein Sohn Brooklyn unterstützten jetzt ein Fußballspiel für UNICEF. Harper fand das Ganze zum Gähnen! Die Kleine wird von ihren Männern wohl behütet. Harper hatte anscheinend keine Lust auf die Fotografen. Brooklyn wechselte Papa David aus.

Zwischen all den schrecklichen Nachrichten, die uns derzeit den Atem rauben, brauchen wir Bilder, die vom persönlichen Glück des Lebens sprechen. Solche liefern uns nun Familie Beckham. David, 40, ist derzeit für UNICEF in der ganzen Welt unterwegs und macht das, was er am besten kann: Fußball spielen. In England waren jetzt seine vier Kinder ebenfalls vor Ort und vor allem auch auf dem Stadionrasen mit dabei - eine kleine Sensation!

Keine Angst: Der Blick nach vorn

Die Welt hält uns spätestens seit vorgestern Nacht in Zukunft auf einer mulmigen Beobachterposition. Was wird noch alles in Europa passieren, wenn jetzt Frankreichs Hauptstadt von Terroristen in Angst und Schrecken versetzt wurde? Der 13. November wird alles für immer verändern - manche sprechen von einer ähnlichen Situation wie der vom 11. September 2001.

Der Knackpunkt ist: Angst ist nicht der beste Weg um mit solch einem Ereignis umzugehen. Die DFB-Elf entschied nun am kommenden Dienstag das geplante Freundschaftsspiel gegen Holland auch nach den Attacken in Paris stattfinden zu lassen. Es geht weiter - nach vorn!

Und auch David Beckham will weiterhin einfach Gutes tun. Der Sportler ist derzeit für das Kinderhilfswerk UNICEF unterwegs. Seine Mission: Sieben Benefiz-Spiele auf sieben Kontinenten kicken! Am Samstag war eines davon in Davids Heimat England - und im Stadion seiner alten Mannschaft Manchester United.

Perfekte Kinder

Der Höhepunkt des Events: Sohn Brooklyn, 16, spielte ebenfalls für den guten Zweck, wechselte seinen eigenen Papa im Spiel aus und durfte sich dafür eine sichtlich stolze Männer-Umarmung abholen. Die zwei ältesten Jungs der Familie verstehen sich blendend!

Doch nicht nur Brooklyn unterstützte seinen Vater auf dem Fußballfeld. Auch die anderen Kids waren mít dabei und posierten in Sport-Klamotten für die Fotografen. Nur Prinzessin Harper Seven trug gewohnt stylisch ein rotes Mäntelchen, Jeans und braune Boots - und fand das Ganze eher zum Gähnen.

Die 4-Jährige ist eigentlich der Beckham-Sonnenschein, vergrub sich hier aber lieber in Papas Hand oder bei Bruder Romeo, 10. Dieses Mädchen verzaubert uns mit all ihren Grimassen - einfach zuckersüß!