„Unser lautes Heim“-Star Alan Thicke ist tot!

Der Vater von Sänger Robin Thicke starb an einer Herzattacke

Alan Thicke wurde 69 Jahre alt. In den Achtzigerjahren war Alan Teil der Kultserie Der Verstorbene hinterlässt drei Söhne - einer von ihnen ist Robin Thicke, der durch seinen Hit

Erst in der letzten Woche wurde der Tod von Louis Tomlinsons, 24, Mutter Johannah Deakin (✝43) publik, jetzt muss auch Robin Thicke, 39, den Verlust seines berühmten Vaters Alan Thicke (✝69) verkraften. Wie das Onlineportal „TMZ“ berichtet, starb der „Unser lautes Heim“-Star am Dienstag, 13. Dezember, nach einem Herzinfarkt beim Eishockeyspielen mit seinem Sohn Carter, 19.

Alan Thicke starb dramatisch, im Beisein seines Sohnes Carter

Alan Thicke ist tot - und das tragischste Detail daran ist, dass sein jüngster Sohn Carter den Todeskampf seines Vaters mit ansehen musste. Laut „TMZ“ war der ehemalige TV-Moderator mit dem 19-Jährigen gerade dabei Eishockey zu spielen, als Alan gegen 11 Uhr vormittags begann, über Schmerzen in der Brust zu klagen. Ihm wurde übel und er musste sich übergeben.

Bereits eine halbe Stunde später wurde der 69-Jährige in das „Providence St. Joseph’s Medial Center“ gebracht. Im Krankenhaus wurde kurze Zeit danach sein Tod festgestellt.

Rückblick auf eine erfolgreiche TV-Karriere

Alan war durch seine Rolle als „Jason Seaver“ in der Sitcom „Unser lautes Haus“ berühmt geworden. Außerdem war der geborene Kanadier auch im Netflix-Revival „Fuller House“ zu sehen. Heute gilt er als TV-Ikone, da er als Moderator Gastgeber zahlreicher Talk- und Game-Shows war.

Der Schauspieler hinterlässt drei Söhne: Sänger Robin Thicke sowie Brennan und Carter.