Unter Tränen! Emotionaler Zusammenbruch von Scott Disick

„Wenn ich diese Kinder nicht hätte, hätte ich mich umgebracht!“

Scott Disick feierte in der Vergangenheit viel. Jetzt bereut er sein Verhalten. Unter Tränen entschuldigte sich Disick nun. Ob Kourtney Kardashian ihrem Ex noch einmal verzeihen kann?
 

Das Drama um Kourtney Kardashian, 36, und ihren Ex Scott Disick, 32, scheint kein Ende zu nehmen. Nachdem die Kardashians von ihrem Urlaub auf St. Barths nach Los Angeles zurückgekehrt waren, gab es offensichtlich Redebedarf. Disick brach unter Tränen vor laufender Kamera zusammen. Wie schlimm steht es wirklich um den Ex von Kourtney Kardashian?

 

Emotionales Gespräch

Die Kardashians verbrachten einen glamourösen Urlaub auf der bei Promis so beliebten Karibik-Insel St. Barths. Scott Disick der Ex von Kourtney Kardashian und Vater ihrer Kinder, war allerdings nicht dabei, was ihm sichtlich zu schaffen machte:

Es ist so schwer, meine Kinder auf diesem Trip zu sehen – das war der erste Urlaub, bei dem ich nicht bei meinen eigenen Kindern gewesen bin,

bedauerte Disick nachtem er erklärte, dass es ihn „eifersüchtig“ und „ängstlich“ gemacht hatte. Zeitgleich verbrachte er seine freien Tage in Mexiko, wo er das Leben genießen wollte, was ihm allerdings nicht gelungen zu sein schien. Er verbrachte die Zeit mit einer großen Clique von Leuten, um sich besser zu fühlen, doch im Endeffekt machte er sich damit nur selbst etwas vor. Es ging ihm dadurch nur schlechter, wie er der Familie erklärte:

Ich habe realisiert, dass ich der Falsche bin. Ich war die ganze Zeit der Falsche. Ich habe mich so einsam nach dem Tod meiner Eltern und der Trennung von Kourtney gefühlt.

Disick begann, sich unter Tränen für sein Verhalten in vergangenen Zeiten zu entschuldigen, dafür dass er seine Familie hängen ließ und sie in der Öffentlichkeit blamierte. „Es ist eine sehr schwere Zeit. Erst hatte ich euch alle um mich und nun lebe ich ganz alleine in einem Haus. Ich will am liebsten ein Telefon in die Hand nehmen und meine Eltern anrufen. Ich schäme mich so sehr, euch so enttäuscht zu haben."

Er wollte sich umbringen

Schließlich erreicht Scott Disicks Zusammenbruch seinen traurigen Höhepunkt mit den Worten:

Ich war niemals so unglücklich in meinem Leben. Es ist schrecklich. Wenn ich diese Kinder nicht hätte, hätte ich mich umgebracht,

gestand er unter Tränen. Kris Jenner, 60, drängte Disick daraufhin, sein Leben endlich in die Hand zu nehmen und zu ändern. Die Unterhaltung endete damit, dass Disick sich für das Gespräch bedankte und den Raum verließ. Ob er sich wirklich ändern wird und ob es eine Zukunft mit Kourtney geben kann?