Uwe Abel: "Promi Big Brother"-Zuschauer sind empört

Harte Kritik für Sat.1

Sat.1 muss scharfe Kritik einheimsen. Schuld ist die Teilnahme des "Promi Big Brother"-Kandidaten Uwe Abel, 54, am Spiel "Nasen-Shuttle".

Uwe Abel: Tränen bei "Promi Big Brother"

Uwe Abel hat keine leichte Zeit bei "Promi Big Brother". Im TV-Container hängt seit Tagen der Haussegen schief. Alles hat damit angefangen, dass Rafi Rachek, 31, seinen Kontrahenten Melanie Müller, 33, und Eric Sindermann, 33, vorwarf, sich vor der Show heimlich abgesprochen zu haben. Zwar ist Uwe nicht direkt in den Streit verwickelt, aber die schlechte Stimmung nimmt den "Bauer sucht Frau"-Kandidaten dennoch sichtlich mit. Unter Tränen gestand er:

Ich vermisse meine Heimat und meine Ruhe. Meine Frau natürlich und das abends Gassigehen mit meinem Hund. Ich denk die ganze Zeit darüber nach, ob mein Körper mir hier sagen will, dass ich aufhören soll. Ich bin schon etwas harmoniebedürftiger anscheinend als die anderen.

In der letzten Sendung sah es dann so aus, als würde ausgerechnet Sat.1 Uwe seine Teilnahme bei "Promi Big Brother" noch schwerer machen. Und dafür bekommt der Sender jetzt scharfe Kritik von den Zuschauern ...

Mehr zu Uwe Abel:

 

 

"Promi Big Brother"-Uwe Abel: Zuschauer gehen auf die Barrikaden

Im Spiel "Nasen-Shuttle" sollten jeweils zwei Kandidaten aus einem Team einen Parcours durchlaufen, während sie einen winzigen Satelliten auf ihren Nasen balancieren. Auch Uwe nahm an dem Spiel teil - zum Entsetzen seiner Fans. Der TV-Bauer wird seit seiner Kindheit wegen seiner großen Nase gehänselt. "In meiner Schulzeit wurde sehr viel über meine Nase gelästert. Deshalb habe ich mich auch dazu entschlossen, keine Kinder zu kriegen", erklärte er einmal im "Sommerhaus der Stars". Laut Uwe kommt seine große Nase von einer genetisch vererbbaren Krankheit, unter der auch schon sein Vater und Großvater litten.

Wegen dieser Vorgeschichte kommt der Name "Nasen-Shuttle" gar nicht gut bei den Zuschauern an, die im Netz ihr Mitleid mit dem Sympathieträger verkünden.

Alter, was nen scheiß Spiel! 'Nasen-Shuttle' bei einem Kandidaten, der doch aufgrund der Nase schon oft genug gehänselt wurde,

schreibt ein Twitter-User empört und bekommt für seine Wut über Sat.1 viel Zustimmung. Uwe ließ sich sein Unbehagen bei dem unglücklich benannten Spiel nicht anmerken, konnte dies sogar für sich entscheiden. Dennoch freut sich der 54-Jährige mit Sicherheit über die Unterstützung seiner Fans!

"Promi Big Brother" läuft täglich um 20:15 Uhr auf Sat.1.