Uwe Abel: Tränen-Geständnis bei "Promi Big Brother"! Das steckt dahinter

"Ich habe vielleicht mehr mit mir zu kämpfen als mit euch"

Uwe Abel, 55, macht bei "Promi Big Brother" eine schwere Zeit durch. Am Freitagabend öffnete er sich endlich unter Tränen gegenüber seinen Mitstreitern - und machte ein trauriges Geständnis.

"Promi Big Brother"-Uwe Abel: "Es ist verdammt schwer"

Die gestrige "Promi Big Brother"-Folge war die wohl emotionalste dieser Staffel. Nicht nur Melanie Müller, 33, ließ in den Armen von Jörg Draeger, 75, endlich Tränen zu, als dieser sie auf ihre Familien-Situation ansprach. Auch Uwe Abel zeigte seinen Mitbewohnern seine sensible Seite.

Dass der Zuschauerliebling nicht bei allen Kandidaten gut ankommt, zeigte sich schnell. Der Grund: Im Gegensatz zu den anderen Promis, die oft alles tun, um im Rampenlicht zu stehen, bleibt er lieber für sich. Uwe sitzt in der Raumstation oft abseits der Gruppe und beteiligt sich nur selten an Gesprächen über die neuesten dramatischen Entwicklungen in der Sat.1-Show. Wegen seiner zurückhaltenden Art wird ihm oft vorgeworfen, nicht so scharf auf den Sieg zu sein wie die anderen.

Gestern erklärte Uwe seinen Mitstreitern, wieso er so wenig von sich teilt und eine Art "Mauer" um seine Emotionen aufgebaut hat, wie er es nennt. "Weil es mir in der Jugend geholfen hat. Das sind die Erfahrungen, die ich gemacht habe. Igel dich ein, dann können die sagen, was du willst. Damit kommst du klar. Irgendwann baust du diese Mauer und es ist verdammt schwer, die abzureißen", so der "Bauer sucht Frau"-Kandidat unter Tränen.

Mehr zu Uwe Abel:

 

 

Uwe Abel: Trauriges Geständnis aus seiner Kindheit

In seiner Schulzeit wurde Uwe von anderen Kindern häufig wegen seiner Nase gemobbt. Die Hänseleien haben bis heute Spuren bei dem 55-Jährigen hinterlassen. Besonders in der Art, wie er sich gegenüber anderen Menschen verhält.

Wenn ich mich öffne, dann bin ich so verletzlich und ich weiß nicht, ob ich das sein will,

beichtete er im TV-Container und scheint bei seinen Mitbewohnern endlich auf Verständnis zu stoßen. Wegen der schrecklichen Erfahrungen in seiner Vergangenheit, hat Uwe sogar eine traurige Entscheidung für sich und Ehefrau Iris Abel getroffen: "Ich habe da entschieden, ich werde keine Kinder kriegen, dass meine Nase nicht vererbt wird." Die anderen PBB-Teilnehmer scheinen nun endlich zu verstehen, dass Uwe sich nicht aus Gleichgültigkeit zurückzieht, sondern wegen seiner Verletzlichkeit. Er gestand:

Ich habe vielleicht mehr mit mir zu kämpfen als mit euch.

Obwohl Uwe aktuelle eine schwere Zeit in der Sat.1-Show durchmacht, kann er sich auf seine Fans verlassen. Zweimal wurde der TV-Bauer gestern von seinen Mitbewohnern auf die Nominierungsliste gesetzt - beide Male wurde er von den Anrufern gerettet.

"Promi Big Brother" läuft täglich um 20:15 Uhr oder 22:15 Uhr bei Sat.1.

 

 

Verwendete Quelle: Promi Big Brother

Glaubst du, dass Uwe "Promi Big Brother" gewinnen kann?

%
0
%
0