Powered by

Vanessa Mai & Helene Fischer setzen ihr Leben aufs Spiel!

Gehen die Schlager-Queens mit ihren waghalsigen Bühnenshows zu weit?

Schneller, höher, weiter? Die Bühnenshows von Vanessa Mai, 25, und Helene Fischer, 33, haben dramatische Folgen ...

Vanessa Mai: Nach Horror-Unfall musste sie künstlich beatmet werden

Großer Schock für die Fans von Vanessa Mai: Bei den Proben für ein Konzert ihrer „Regenbogen“-Tour in der Stadthalle Rostock kam es zu einem schlimmen Unfall, bei dem sich die beliebte Sängerin schwer an der Wirbelsäule verletzte. „Sie braucht auf jeden Fall Ruhe“, erklärte ein Sprecher von Vanessas Management in einem offiziellen Statement nach dem folgenschweren Unfall.

Embed from Getty Images

Während einer waghalsigen Tanzeinlage war sie unglücklich gestürzt und hatte sogar das Bewusstsein verloren. Notärzte mussten sie künstlich beatmen, bevor sie zur Behandlung abtransportiert wurde. „Sie wurde am Sonntag in einer Klinik in Süddeutschland durchgecheckt und muss eine Halskrause tragen“, so der Sprecher weiter.

Eine klare Diagnose blieb bislang aus. Trotzdem meldete sich die 25-Jährige schon kurze Zeit später aus dem Krankenhaus bei ihren Fans:

Nach dem großen Schock von gestern bin ich etwas durcheinander, wollte mich aber kurz persönlich melden und sagen, dass ihr euch keine Sorgen machen sollt,

erklärte sie. „Ich muss gerade extrem ruhig bleiben und mit Hilfe der Ärzte die Schmerzen in den Griff bekommen. Nach der morgigen Untersuchung weiß ich dann hoffentlich mehr.

Die Fans können also aufatmen – trotzdem bleibt die Frage: Wird es Vanessa auf der Bühne in Zukunft ruhiger angehen lassen? Vermutlich nicht. Denn sie weiß, dass sie ihren Fans etwas bieten muss, wenn sie mit ihren Konkurrentinnen mithalten will.

Erlebnis-Konzerte bei Helene Fischer

So wie mit Helene Fischer beispielsweise. Deren Bühnenshow wird von Jahr zu Jahr spektakulärer. Die Sängerin schockt bei ihren Auftritten regelmäßig mit halsbrecherischen und zum Teil nur spärlich gesicherten Akrobatiknummern. Die Schlager-Queen möchte, dass ihre Konzerte für die Fans ein echtes Erlebnis sind. Deshalb tourt sie aktuell mit Artisten des legendären Cirque du Soleil durchs Land.

Embed from Getty Images

Mit diesen Shows stößt die 33-Jährige immer wieder an ihre Grenzen.

Das Training mit ihnen war für mich bisher meine größte Herausforderung,

so die Sängerin.

Ungefährlich sind diese Artistikeinlagen nämlich nicht. Erst im März dieses Jahres verlor der Cirque-du-Soleil- Künstler Yann Arnaud (†38) bei einer Show in den Vereinigten Staaten den Halt an seinen Turnringen und stürzte sechs Meter in die Tiefe. Vor den Augen des Publikums verstarb der 38-Jährige noch am Unfallort. Er war seit 15 Jahren Teil der Zirkustruppe und ein erfahrener Akrobat.

Ein Unfall, der eigentlich ein deutliches Warnsignal für Helene und Vanessa hätte sein müssen. Immerhin: Helene gab bereits zu, nicht auf ewig derartige Shows abliefern zu wollen. „In zehn Jahren möchte ich so eine vielleicht nicht mehr machen“, gesteht sie. Ihre Fans werden ihr das mit Sicherheit nachsehen ...

Marc Bracht

Findest du, dass sich Vanessa und Helene zu viel zumuten? Stimme unten ab!

Noch mehr Promi-Geschichten liest du in der IN - Leute, Lifestyle, Leben - jeden Donnerstag neu!

 

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!

Findest du, dass sich Vanessa und Helene zu viel zumuten?

%
0
%
0
Artikel enthält Affiliate-Links