Vanessa Mai: Sie gibt sich selbst die Schuld am Unfall

Die Sängerin wurde aus dem Krankenhaus entlassen

Der Schock sitzt ihr noch immer in den Knochen. Nach ihrem Horror-Sturz durfte Vanessa Mai, 25, das Krankenhaus inzwischen zum Glück wieder verlassen.  Doch der Unfall hat Spuren hinterlassen. Nun hat die Schlagersängerin eine nachdenkliche Botschaft an ihre Fans verfasst.

Vanessa Mai gibt sich selbst die Schuld am Unglück

Die Sorgen um Vanessa Mai sind noch immer groß. Während einer Konzertprobe hatte die Schlagersängerin einen schweren Bühnenunfall. Nach dem Sturz war die 25-Jährige nicht ansprechbar, musste beatmet werden. Die schreckliche Diagnose: Verletzungen an Bandscheiben und Rückenwirbeln.

Nach der ersten Diagnose der Ärzte verstehe ich nun noch viel mehr, warum es zu dieser extremen Schmerzattacke und dem Blackout kam,

schreibt die ehemalige „DSDS”-Juorin in ihren Instastories. Laut „Bild“ sind die Schädigungen auf die schweren, körperlichen Belastungen der Künstlerin in den vergangenen Jahren zurückzuführen.

Auch Vanessa Mai macht ihr eigenes Verhalten für den Sturz und seine Folgen verantwortlich.

Und eines ist klar: Was passiert ist, ist allein meine Schuld. Wir alle sollten öfter auf die Signale unseres Körpers hören, denn die kann niemand anderes hören,

erklärt die Brünette weiter.

 

 

Die Schlagersängerin verteidigt ihre Liebe fürs Tanzen

Zuletzt hatte es immer wieder Kritik gegeben, dass die 25-Jährige es mit ihren Bühnenshows übertreibt. Die vielen Hebefiguren und Tanzeinlagen seien unsinnig. Auch Schlagerkollege Jürgen Drews goss Öl ins Feuer. Der Sänger findet:

Es gibt genug Beispiele, wo so eine Show überhaupt nicht nötig ist. Auch bei Helene Fischer oder Vanessa Mai würde es wahrscheinlich nicht nötig sein (...). Die Musikerinnen wären auch ohne diese Performances erfolgreich.

Die Aspacherin wehrt sich in ihren Instastories:

Tanzen ist für mich nicht bloß irgendein Stilmittel auf der Bühne, um euch zu gefallen. Ich weiß, dass wir auch so tolle Abende miteinander verbringen können, denn unser MAITEAM hält immer zusammen und ist einzigartig.

 

 

Ihre aufwendigen Performances haben einen ganz persönlichen Grund:

Tanzen ist mein Leben, meine Leidenschaft. Und niemand von uns sollte jemals das unterdrücken oder unterlassen, was er liebt!

Sobald die Zweitplatzierte von „Let's Dance“ wieder gesund ist, will sie bei ihren Konzerten wieder alles geben. Ihren Anhängern verspricht Vanessa Mai:

Mit Hilfe von Spezialisten arbeite ich bereits konzentriert daran, im wahrsten Sinne gestärkter als je zuvor auf der Bühne stehen zu können!

Ihre treuen Fans können ihre Rückkehr sicher kaum erwarten. 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links