"Varsity Blues"-Star Ron Lester ist im Alter von 45 Jahren gestorben

Der Schauspieler hatte zuvor fast 160 Kilo abgenommen

Schauspieler Ron Lester ist im Alter von 45 Jahren verstorben (Foto von 2001). Ron Lester begeisterte zusammen mit Paul Walker und James van der Beek in dem Film „Varsity Blues“. Nach seinem Gewichtsverlust hatte Ron Lester nur noch wenig Erfolg als Schauspieler.

Gestern, 17. Juni, verstarb Ron Lester im Alter von 45 Jahren. Als „Billy Bob“ war der Schauspieler in den 90er Jahren an der Seite von Paul Walker und James van der Beek in dem Film „Varsity Blues“ bekannt geworden. Nachdem er Anfang der 2000er den Kampf gegen sein Übergewicht in Angriff nahm und insgesamt fast 160 Kilogramm abspeckte, hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Seit seiner jüngsten Kindheit hatte Ron Lester mit Übergewicht zu kämpfen gehabt, zu seinen „Bestzeiten“ brachter er ein von etwa 230 Kilogramm auf die Waage. 2001 zog der Schauspieler den Schlussstrich und nahm infolge einer Magenbypass-OP, bei der er fast gestorben war, stolze 160 Kilogramm ab. Dieser Erfolg zog jedoch weitere Folgen nach sich. Die durch den massiven Gewichtsverlust überschüssige Haut musste in 18 Eingriffen entfernt werden.

Ron Lester hatte seit Monaten gesundheitliche Probleme

Ende 2015 wurde Ron Lester wegen Problemen mit Nieren und Leber in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie es scheint, sind ihm die Spätfolgen seines langjährigen Übergewichts sowie die massiven Operationen letzten Endes zum Verhängnis geworden. Seit vier Monaten bereits soll Ron Lester laut „TMZ“ bei ständig schlechter werdender Verfassung in einem Krankenhaus in Dallas gelegen haben, wo er auch am Freitagabend, 17. Juni, verstarb.

„Ich würde lieber glücklich und reich sterben“

Tatsächlich hatte ihn der Gewichtsverlust nicht glücklicher gemacht, seine Karriere in Hollywood war danach so gut wie vorbei. In einem Interview mit „Grantland“ hatte Ron Lester zugegeben, dass er die OP nicht nochmal machen würde. „Bin ich am Leben? Ja. Bin ich glücklich? Nein. Habe ich meine Karriere weggeworfen, um schlank zu sein? Ja“, schilderte Ron Lester seine Situation. Besonders rückblickend ist das Fazit, dass er aus seiner Erfahrung gezogen hatte, tragisch: „Ich würde lieber glücklich und reich sterben“.

Seine Verlobte war bei ihm als er starb

Wie das amerikanische Portal weiter berichtet, soll Ron Lester darum gebeten haben, dass seine lebenserhaltenden Maßnahmen eingestellt werden. Um etwa 21 Uhr Ortszeit sei Ron Lester im Beisein seiner Verlobten Jennifer Worland gestorben sein.

Sein Agent Dave Bradley verkündete noch in der Nacht auf Facebook, dass Ron Lester um 8:57 Uhr Ortszeit in Dallas gestorben sei. „Er hatte keinerlei Schmerzen und ist in Frieden gegangen“, schreibt Dave Bradley auf seiner Facebook-Seite. Kurz zuvor hatte er ein Update gegeben und berichtet, dass Ron in ein Hospiz gebracht worden sei und von der Atmungsmaschine genommen wurde. Allerdings habe er Schmerzmittel bekommen.

1999 spielte Ron Lester den liebenswerten „Billy Bob“ im Football-Film „Varsity Blues“, 2001 in „nicht noch ein Teenie-Film!“. Auch in Serien wie „CSI: NY“ und „Sabrina - Total Verhext!“ war Ron Lester zu sehen.

Themen