Vergewaltigungsvorwurf gegen Neymar: Belasten diese Beweise den Fußball-Star?

Brasilianerin behauptet, in Paris vergewaltigt worden zu sein

Großer Wirbel um den brasilianischen Fußballer Neymar, 27. Der “Paris St. Germain“-Spieler wird der Vergewaltigung beschuldigt. Nun sind offenbar Beweise aufgetaucht, die den Kicker schwer belasten könnten. 

Vergewaltigung in Paris? 

Das mögliche Opfer hatte am Freitagabend auf einer für Vergehen gegen Frauen spezialisierten Polizeistation in Sao Paulo gemeldet, bereits am 15. Mai im Luxushotel “Sofitel Paris Arc de Triomphe“ vom "angetrunkenen" Stürmer des französischen Spitzenklubs gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr gezwungen worden zu sein.

Zwei Tage später sei sie zurück nach Brasilien geflogen. Da sie "emotional erschüttert" gewesen sei und auch nicht in einem fremden Land Anzeige erstatten wollte, habe sie erst jetzt die Polizei aufgesucht. So berichtet es die Nachrichtenagentur "Reuters", der angeblich auch die Anzeige der Frau bei der Polizei in Brasilien vorliegt.

Neymar habe die Frau demnach bei Instagram kennengelernt. Ein Berater habe sie daraufhin nach Paris eingeladen und ihr Flug und Hotel organisiert. Als es dann zum Treffen mit Neymar kam, habe dieser angetrunken gewirkt und sei nach anfänglichen Zärtlichkeiten schließlich aggressiv geworden. 

Neymar verteidigt sich via Instagram: "Ich bin in eine Falle getappt"

Der 27-Jährige reagierte mit einem ungewöhnlichen Statement. Er sei erpresst worden, sagte Neymar in seiner Muttersprache Portugiesisch und machte keinen Hehl daraus, dass er sehr enttäuscht sei. Denn tatsächlich sei genau das Gegenteil von dem passiert, was die Frau behauptet.

Wegen einer Erpressung bin ich gezwungen, mein Leben und meine Familie bloßzustellen. Was an dem Tag passiert ist, war eine Beziehung zwischen Mann und Frau, in den privaten vier Wänden, etwas, was mit jedem Paar passiert,

so der Nationalspieler in seinem 7-Minuten langen Instagram-Video, welches mittlerweile wieder gelöscht wurde. Am nächsten Tag habe er sich noch normal mit der Frau per WhatsApp ausgetauscht. "Ich bin in eine Falle getappt", gestand der Brasilianer dann am Ende seiner langen Verteidigungsrede, ehe er in einer langen Schleife den kompletten Chat-Verlauf inklusive intimer Fotos ablaufen ließ. Es gehe der Gegenseite darum, eine hohe Geldsumme einzufordern, so Neymar. 

 

 

 

Ärztliches Gutachten und Fotos sollen Neymar belasten

Doch nun könnte es eng werden für den PSG-Spieler – die brasilianische Website “UOL Esporte“ berichtet von einem medizinischen Gutachten, das den Kicker schwer belasten könnte. Der ärztliche Bericht sei von einem brasilianischen Arzt in Sao Paulo sechs Tage nach dem Übergriff erstellt worden. In dem Gutachten soll die Rede sein von:

Schmerzen, Gewichtsverlust, Angst und anschließenden Magenproblemen, emotionalem Stress sowie Prellungen an Gesäß und Beinen, die durch aggressives Verhalten

verursacht worden seien. Bilder, die zum Schutz der Frau nicht veröffentlicht wurden, zeigen demnach große lilafarbene Flecken auf ihrem Körper. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Brasiliens Superstar Neymar - Süßes Selfie mit seinem Sohn

Fußball-Star Robinho: Verurteilung zu 9 Jahren Haft wegen Gruppen-Vergewaltigung