Versöhnung mit Willi Herren: Michael Wendler platzt der Kragen

"Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr"

Zwischen Willi Herren, 44, und Michael Wendler, 47, flogen im "Sommerhaus der Stars" die Fetzen! Kommt es nun zur Versöhnung?

Willi startet einen Versöhnungversuch

Willi Herren schlug nach dem Mega-Zoff mit Michael Wendler versöhnliche Worte an. In einem "Instagram"-Live-Video deutete er an, sich noch einmal mit seinem einstigen Kumpel aussprechen zu wollen.

Was Wendler betrifft, würde ich anders auf ihn zugehen und das anders regeln. Jetzt im Nachhinein, wenn man so die Bilder sieht,

so der 44-Jährige. Er erklärte weiter:

Mit dem Wendler habe ich gesprochen, wir werden nächste Woche mal ganz in Ruhe telefonieren.

 

Der Wendler reagiert mit deutlichen Worten

Doch der Zug ist für den Wendler abgefahren. Spätestens nachdem Willi seinen Ballermannkollegen Michael im "Sommerhaus der Stars" beleidigt und sich daraufhin bei Auftritten in ein T-Shirt geworfen hatte, auf dem "Honk" stand, war für den Wendler klar: Mit Willi möchte er nichts mehr zu tun haben.

Was diesen Herren angeht, bedarf es keiner großen Worte mehr. Auch wenn er sich scheinbar eine Aussprache wünscht, ist der Drops für mich gelutscht. Für immer.,

sagte der "Sie liebt den DJ"-Interpret im Interview mit "Bild".

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr. Zumal ja Willi auch den Johannes angezeigt haben will. Hallo? Willi hat mich Kackvogel und Honk genannt. Johannes hat er unterstellt, seine Freundin zu schlagen. Da frage ich mich ernsthaft, wer die Tatsachen verdreht. Es müsste eigentlich jemand anderes im Fokus der Anwälte stehen. Aber damit will ich mich nicht beschäftigen.

Die beiden Musiker gehen zukünftig wohl für immer getrennte Wege!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Willi Herren & Michael Wendler: Damit hätte niemand gerechnet

Willi Herren: Polizei-Einsatz nach "Sommerhaus der Stars"-Eklat