Vito Schnabel: Das steckt hinter seinem Drogen-Skandal!

Nach der Verhaftung des Kunsthändelrs spricht nun sein Anwalt

Nur wenige Tage nach der offiziellen Trennung von Heidi Klum, 44, wurde Vito Schnabel, 31, auf dem "Burning Man"-Festival wegen angeblichen Drogenhandels festgenommen. Viele vermuteten, dies könne auch der Grund für das Liebes-Aus zwischen dem einstigen Traumpaar gewesen sein. Jetzt brachte Vitos Anwalt Licht ins Dunkel.

Vito Schnabel verhaftet wegen Drogenbesitz

Es war die News des Tages: Am 3. September wurde Vito Schnabel auf dem beliebten Festival "Burning Man" inmitten der Wüste Nevadas mit Magic Mushrooms, die aufgrund des Wirkstoffes Psylocibin eine halluzinogene Wirkung haben, erwischt und festgenommen.

Nachdem er in den USA ins Gefängnis kam, wo der Besitz und Konsum dieser Gewächse illegal ist, wurde der 31-Jährige gegen eine Kaution von rund 4.250 Euro freigelassen. Aus der Welt war die Sache damit jedoch nicht – im schlimmsten Fall drohen ihm fünf Jahre Haft. Eine Gerichtsverhandlung sollte gestern, am 17. Oktober, folgen.

Anwalt erklärt: "Vito ist unschuldig"

Wie "Bunte.de" jedoch erfuhr, wurde diese abgesagt. "Vito ist unschuldig", beteuerte Vitos Anwalt John E. Oak gegenüber dem Online-Magazin. 

Er ist ein großartiger Junge und ist da in etwas hineingeraten, das höchst kompliziert ist. Er hat lediglich ein Päckchen gehalten, aber es gehörte ihm nicht,

heißt es weiter. Er sei nicht einmal "high" gewesen, will der US-Anwalt wissen. "Vito bekommt überall schlechte Presse, aber ich werde das jetzt alles klarstellen", so Oaks. Vito habe schließlich weder jemanden umgebracht, noch ein schweres Verbrechen begangen, weshalb sich das Gericht Zeit lassen würde. "Es passiert dann, wenn es so weit ist.“

Wie die Richter über Vitos Unschuld urteilen, wird sich also noch einige Zeit hinauszögern.

Ist Vito Schnabel noch nicht über Heidi hinweg?

Wie das Urteil auch ausfällt, seiner Ex Heidi Klum dürfte der Vorfall gar nicht gefallen, die sich in der Vergangenheit stets um ein sauberes Image bemühte. Doch wer die Social-Media-Aktivitäten des Kurators der letzten Wochen verfolgte, bekommt den Eindruck, dass er über das schöne Model noch nicht hinweg ist. Erst kürzlich postete er ein Foto einer Wolke in Herzform auf seinem Instagram-Account.

Heidi wurde währenddessen wieder mit ihrem Ex Seal, 54, beim gemeinsamen Dinner gesehen. Ein Liebes-Comeback sieht irgendwie anders aus.

Verpasse keine Star-Meldung und folge OK! direkt bei Twitter!