Vorwürfe von der Ex: Ist Chris Brown Schuld am Asthma seiner Tochter?

Laut Nia Guzman leide die einjährige Royality unter dem Drogenkonsum ihres Vaters

Schwere Vorwürfe gegen Chris Brown, 26! Wie "TMZ" berichtete, sei die Mutter des gemeinsamen Kindes besorgt, dass der Sänger die kleine Royality extremem Passivrauch aussetze. Angeblich sei Browns massiver Tabak- und Marihuana-Konsum sogar für die Asthma-Erkrankung der Tochter verantwortlich...

Nua Guzman behauptet: Chris Brown sei schuld am Asthma ihrer Tochter

Gegenüber dem Portal behauptet Nia Guzman, Royality würde nach einem Besuch bei ihrem Vater stark nach Rauch riechen. Generell macht sich die junge Mutter Sorgen um die gemeinsame Tochter, weil Brown angeblich rückfällig geworden sei und wieder verstärkt Drogen zu sich nehme. Laut Guzman sei der immense Tabak- und Marihuna-Konsum dafür verantwortlich, dass sich bei Royality eine Asthma-Erkrankung entwickelt habe. Um ihr Kind zu schützen, möchte Guzman daher den Umgang der Einjährigen mit ihrem Vater einschränken. 

Sorge um Royality - Wahrheit oder falsches Spiel?

Jedoch steht im Raum, ob die Browns Ex-Freundin die Aussagen als reines Druckmittel benutze, um eine höhere Unterhaltszahlung von dem Hollywood-Star zu herauszuholen.

Erst kürzlich musste der Rapper sich schweren Vorwürfen stellen, als eine junge Frau behauptete, von Brown misshandelt worden zu sein. Mittlerweile habe die Polizei die Ermittlungen laut Angaben von "TMZ" jedoch aufgrund mangelnder Beweislage eingestellt.