Warme Worte! Hillary Clinton schwärmt von Kim Kardashian

Gibt es bald noch mehr Selfies von Kim und Hillary?

Hillary Clinton gerät ins Schwärmen über Kim Kardashian. Clinton beschreibt Kim Kardashian als sehr sympathisch. Vielleicht eine gute Möglichkeit für Kim Kardashian, weitere Selfies mit Clinton zu schießen.
 

Nachdem die beiden Powerfrauen US-Präsdidentschaftskandidatin Hillary Clinton, 67, und Kim Kardashian, 34, nun schon ein gemeinsames Selfie geschossen haben, hat auch die Politikerin nur warme Worte für den Reality-TV-Star übrig. Beide lernten sich im August auf einer Spendengala Clintons in Los Angeles kennen, wobei dann auch im Anschluss das berühmte Foto entstand.

 

Warme Worte für Kim

Ist Hillary Clinton etwa ein Fan der Kardashians? Schwer vorstellbar, dass die Politikerin zu Hause in Schlappen vor dem Fernseher sitzt und „Keeping up with the Kardashians“ schaut. Allerdings gerät sie regelrecht ins Schwärmen bei einem Interview mit dem Magazin „Extra“. Im Gespräch hat sie nur freundliche Worte für Kim Kardashian übrig:

Ich habe mich sehr gefreut sie zu treffen,

sagte die Präsidentschaftskandidatin. Tatsächlich haben sich beide zum ersten Mal auf einer Spendengala Clintons in Los Angeles getroffen. Die Veranstaltung auf der auch das berühmte Selfie mit Photobomb Kanye West, 38, entstand.

Ich habe sie wirklich als sehr warmherzig und sympathisch empfunden. Sie hatte eine nette Art an sich wie sie ihren Ehemann vorgestellt hat. Als wüsste ich nicht wer er ist, richtig? Und es war sehr schön, sie zusammen mit ihrer Tochter zu erleben.

Hillary Clinton scheint aus dem Schwärmen gar nicht mehr herauszukommen: „Ich denke alle von uns können inspirierend (...) für Menschen sein. Ich bin mir sicher, dass viele Menschen sie als jemanden sehen, der jeden Tag aufsteht und herauszufinden versucht, wie man diesen Tag erfolgreich macht.“

Ratschläge für Kanye West

Oder haben diese Lobgesänge etwa damit was zu tun, dass sie sich mit der angehenden Konkurrenz gutstellen möchte? Immerhin hatte Kanye West noch auf den VMAs in seiner Rede angekündigt, dass er plane, 2020 als Präsident zu kandidieren. Auch darauf geht Clinton ein: „Nun ja, wenn ich in die zweite Runde gehe, würde ich ihm raten noch vier Jahre zu warten“, witzelte sie. „Wenn nicht, empfehle ich ihm bequeme Schuhe, denn Wahlkampf bedeutet unheimlich viel laufen zu müssen.“

Da scheint die Chemie zwischen den Clintons und Kardashians zu stimmen. Vielleicht werden wir bald noch viele weitere Selfies zu sehen bekommen.