Wettschulden: Darum hat Tom Hardy noch kein Tattoo von Leo DiCaprio

Warum der "The Revenant"-Star seine Wette noch nicht eingelöst hat

Kumpel: Leonardo DiCaprio und Tom Hardy hatten nach Der coole Brite hat schon mehrere Tattoos auf seinem Körper. In

Der Brite Tom Hardy, 39, wird sich Dank einer Wette ein von Leonardo DiCaprio, 42, entworfenes Tattoo stechen lassen. Dass das noch nicht geschehen ist, liegt an der Optik des Motivs.

Wettschulden sind Ehrenschulden

Tom Hardy und Leonardo DiCaprio sind gute Freunde, seit sie Seite an Seite im Hollywood-Streifen "The Revenant" gespielt haben. Letzterer hat dafür in diesem Jahr seinen ersten Oscar bekommen, Tom eine Oscar-Nominierung. Um eben diese Nominierung hatten sie damals gewettet.

Der Wetteinsatz war, dass sich der Verlierer ein Tattoo stechen lässt. Tom bekam die Nominierung (für den besten Nebendarsteller) und verlor damit die Wette. Von dem US-Blatt darauf angesprochen, gestand er aber jetzt, dass seine Wettschulden noch nicht eingelöst sind. Und das liegt seiner Meinung nach an Leos Schrift:

Ich habe es noch nicht machen lassen, weil es beschissen aussieht.

Das Motiv besteht nämlich aus den von DiCaprio geschriebenen Worten "Leo weiß alles". Tom sagt, er würde sich das Tattoo erst stechen lassen, wenn der 42-Jährige "das ordentlich schreiben" würde.

Es wäre für Tom auf jeden Fall nicht das erste Tattoo. Den Hammer-Body des Briten zieren schon etliche Motive.

Davon allerdings (noch) kein von Leonardo DiCaprio Entworfenes...

Tom Hardy spielt wieder in "Mad Max"-Film

Der 39-Jährige spielte in George Millers "Mad Max: Fury Road" die Titelfigur und soll auch im geplanten Prequel wieder eine Rolle übernommen haben. Dieses soll im australischen Outback gedreht werden, wie die "Herald Sun" berichtet.

Eine Hauptrolle wird er vermutlich nicht haben, da es in der Geschichte größtenteils um Furiosa gehen soll. Diese wurde in "Mad Max: Fury Road" von Charlize Theron gespielt.